Feuerwehr leistet 7080 Einsätze

Feuerwehr leistet 7080 Einsätze

Der Neujahrsempfang diente der Leitung der Feuerwehr, um Bilanz zu ziehen und auch verdiente Mitglieder zu ehren und zu befördern.

Haan. Als die Gäste in der in rotes Licht getauchten Fahrzeughalle ankamen, waren sie direkt mittendrin im Thema: Über eine Leinwand flimmerten, untermalt von fetziger Musik, die Bilder von Einsätzen, die die Freiwillige Feuerwehr Haan im abgelaufenen Kalenderjahr bewältigte: „Mit unseren Fahrzeugen haben wir in den letzten zwölf Monaten 125 640 Kilometer zurückgelegt — so viel, als hätten wir den Erdball mehr als dreimal umrundet“, sagte Mirko Braunheim, stellvertretender Leiter der Haaner Feuerwehr.

Die hatte für Freitagabend zu ihrem Neujahrsempfang in die Feuer- und Rettungswache an der Nordstraße eingeladen und blickte gemeinsam mit rund 120 Gästen — unter ihnen Bürgermeisterin Bettina Warnecke, Kreisbrandmeister Torsten Schams und Vertreter befreundeter Hilfsorganisationen — auf das Jahr 2016 zurück, das 7080 Einsätze mit sich brachte. Die Feuerwehr kümmerte sich um 2922 medizinische Notfälle, rückte zu 112 Brandeinsätzen aus und musste 421 technische Hilfeleistungen erbringen. Dass die Gesamtzahl an Einsätzen im Vergleich zum Vorjahr deutlich niedriger ausfiel, lag ausschließlich am Rückgang der Krankentransporte, die nach Erhöhung der Gebühren verstärkt ein privater Anbieter übernimmt. Aktiv sind bei der Feuerwehr derzeit 110 Mitglieder, darunter 36 Beamte im feuerwehrtechnischen Dienst und zehn Angestellte im Rettungsdienst. Die Personallage sei zwar ausreichend, um sämtliche Aufgaben auszufüllen, betonte Braunheim, fügte aber hinzu: „Wir wollen einen Puffer haben.“

Foto: Feuerwehr Haan

Carsten Schlipköter, Chef der Haaner Feuerwehr

Deshalb wirbt die Freiwillige Feuerwehr weiterhin um ehrenamtliche Helfer. Unterstützung erhalten die Feuerwehren dabei vom NRW-Innenministerium und vom Landesverband: Diesen Monat startet eine Imagekampagne unter dem Motto „Für mich — für alle“. Ziel ist es, bei den Menschen ein stärkeres Interesse an der Freiwilligen Feuerwehr zu wecken und den ungünstigen Effekten des demografischen Wandels zuvorzukommen. Feuerwehr-Leiter Carsten Schlipköter kündigte außerdem an: „Ich gehe davon aus, dass wir noch in diesem Jahr hier in Haan eine Kinderfeuerwehr gründen werden.“

Schlipköter ernannte zudem Mitglieder, andere beförderte er. Feuerwehrmänner sind jetzt Jonas Lütz und Sebastian Narjes. Oberfeuerwehrfrau/zum Oberfeuerwehrmann sind Melanie Block, David Kleinsteinberg, Silvio Quade. Zum Unterbrandmeister: Sascha Hepp. Oberbrandmeister: Martin Oberstraß. Vertrauenspersonen in den Löscheinheiten: Melanie Block und Carsten Peters. Das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber für 25-jährige Zugehörigkeit erhielt Denise Pichtemann. Das Ehrenzeichen in Gold erhielten Michael Limmer und Klaus Rotthaus (35 Jahre).