1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Haan und Hilden

Eine Woche radeln bis in die Partnerstadt

Eine Woche radeln bis in die Partnerstadt

Fünf Menschen und zwei Hunde fahren nach Nové Mesto.

Hilden. Nächsten Samstag geht es los. Dann machen sich vier Mitglieder der Hildener Feuerwehr sowie die Ehefrau eines Wehrmannes auf den Weg nach Nové Mesto. Das Besondere: Heiko Funck, Petra Lierenfeld, Stephan Nawrocki-Lierenfeld, Giuseppe Stricagnoli und Mandy Weitfeld radeln den knapp 900 Kilometer weiten Weg in Hildens Partnerstadt — und nehmen auch noch die beiden Hunde Chelsea und Pocket in einem Anhänger mit. Sinn der Sache? — „Wir nehmen als Team an der Aktion ,Stadtradeln’ teil und wollten das mit einer besonderen Aktion verbinden“, erklärt Heiko Funck.

Das Team meldet sich während seiner Tour immer wieder übers Internet, um zu berichten und Fotos zu posten. „Außerdem übernachtet die Truppe in Feuerwachen an der Strecke und wird überall von Feuerwehren begrüßt und verpflegt“, sagt Hildens Feuerwehrleiter Hans-Peter Kremer. Der Clou: Die Truppe kommt sechs Tage später in der tschechischen Partnerstadt an — pünktlich zu einem großen Jubiläum. Die Freiwillige Feuerwehr dort feiert an dem Wochenende nämlich ihr 145-jähriges Bestehen. „Es gibt wohl kaum ein Projekt, mit dem so auffällig und sympathisch für die Arbeit bei der Feuerwehr geworben wird“, sagt Bürgermeisterin Birgit Alkenings, die selbst viel radelt und das „Stadtradeln“ sehr unterstützt. In Hilden lasse sich Vieles schnell mit dem Rad erreichen, „und es wäre toll, wenn sich zumindest alle, die sowieso radeln, anmelden“ (Info). Darüber hinaus sind alle willkommen, die das Radfahren mal ausprobieren wollen. Angemeldet haben sich bisher 21 Teams, im Vorjahr waren 26 am Start. Wer keinem Team angehört, wird mit anderen Einzelradlern zu einer Gruppe zusammengefasst. DIe „Feuerradlern“ werden abwechselnd den Fahrradlenker mit dem Autolenkrad des Begleitfahrzeugs tauschen.