1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Haan und Hilden

Ein Pokal für die besten Vorleser aus Mittelhaan

Ein Pokal für die besten Vorleser aus Mittelhaan

Die Kinder trugen aus ihren Lieblingsbüchern vor. Den zweiten Platz belegt die Grundschule Don-Bosco.

Haan. Wenn Ida Dreisbach Zeit hat, liest sie an einem Tag drei Bücher. Und dass Lesen eines ihre großen Hobbys ist, hat die Neunjährige von der Grundschule Mittelhaan Freitag beispielhaft unter Beweis gestellt. Sie musste als Erste beim Lions-Lesewettbewerb nach vorne auf die Bühne kommen, um ihr Können unter Beweis zu stellen — und überzeugte.

Seit neun Jahren richtet der Haaner Lions-Club einen Lesewettbewerb unter den Grundschülern in der Stadt aus. In der vergangenen Woche fand der Vorentscheid statt, Freitag traten vier Schüler der Grundschule Mittelhaan gegen die lesende Konkurrenz von der Don-Bosco-Schule an.

„Das war spitzenmäßig“, lobte Jürgen von der Ahe, Jugendbeauftragter der Lions, die drei Mädchen und acht Jungs. So gut, sicher und flüssig sei in den vergangenen Jahren nicht vorgelesen worden.

Ida hat sich für ein Buch ihrer Lieblingsautorin Enid Blyton entschieden. Sie liest sicher, betont gut — kein Wunder also, dass sie als gesetzte Kandidatin ins Rennen gegangen war. Ihre Mitschüler Admir Jevric, Maxim Groß und Daniel Tonn waren per Los ins Finale gekommen.

Aber auch die Schüler von der Don-Bosco-Schule konnten gute Vorleser ins Rennen schicken, allen voran Rebecca Pentrys. die ebenfalls gesetzt war. Sie las flüssig und überzeugend aus „Michel in der Suppenschüssel“ vor. Unterstützung erhielt sie von Jan Liebtanz, Michele Wipperfürth und Maximilian Mai, die es auch per Los auf die Bühne geschafft hatten.

„Es war für die Grundschule Mittelhaan ein Heimspiel, und Mittelhaan hat das Heimspiel gewonnen“, verkündete von der Ahe nach der kurzen Beratung der Jury. Die Grundschüler bedankten sich mit ausgelassenem Jubel, Kreischen und Klatschen. Sie dürfen sich auf eine Lesung mit dem Kinderbuchautor Guido Kasmann freuen.