Besuch auf dem Biohof Groß Düssel Ein hart erarbeitetes Familien-Idyll

Haan · Das Haus ohne Fenster, kein Anschluss ans Abwasser, und drinnen fehlten die Wände – das war der erste Kontakt, den die Feiges vor drei Jahren mit ihrem neuen Gebäudekomplex hatten. Heute hat die Familie mit ihrem Haaner Biohof ein Schmuckstück vorzuweisen.

Tjomme Feige hat sich und seiner Familie mit dem Biohof Groß Düssel einen Traum erfüllt.

Tjomme Feige hat sich und seiner Familie mit dem Biohof Groß Düssel einen Traum erfüllt.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

Eine kurze Runde über den Hof, dann war schnell klar: „Das ist genau, was wir gesucht haben!“ Wenn Tjomme Feige von diesem Augenblick spricht, schwingt etwas Schicksalhaftes mit. Das ist jetzt drei Jahre her, zuvor hatte Familie Feige jahrelang nach einem solchen Domizil gesucht.