Ehrenamts-Ausstellung in der Stadt-Sparkasse

Ehrenamts-Ausstellung in der Stadt-Sparkasse

Zehn Verbände stellen ihre Arbeit auf Schautafeln dar.

Haan. Kaum zu glauben, aber wahr: In Haan gibt es 160 Vereine. Die zehn größten Verbände stellen ihre Arbeit und ihre Angebote jetzt auf Schautafeln in der Stadt-Sparkasse vor. Außerdem werden die Ehrenamtskarte und das Goldene Telefon vorgestellt. Mehr noch: Während der Ausstellung sind täglich andere Vertreter der Verbände dort, um Fragen zu beantworten. Die Absicht dahinter ist klar: Caritas, Seniorennetzwerk „Wir sind Haan“, der Haaner Turnverein (HTV), Tafel, Haaner Sommer, Kleiderkammer, Jugendrotkreuz, Bürger- und Verkehrsverein (BVV) Gruiten, die Ehrenamtskarte und so weiter sollen möglichst vielen Menschen bekannt gemacht werden, damit neue Mitstreiter und Ehrenamtler gefunden werden.

Die Idee dazu hatte Herbert Raddatz, der Vorsitzende des Stadtsportverbands, der ebenfalls bei der Ausstellung vertreten ist. Volker Freund vom Seniorennetzwerk ließ sich nicht lange bitten. Auf einer großen Stellwand hat der Verband seine wichtigsten Angebote zusammengefasst: „Bei uns machen 900 Menschen in 25 Gruppen mit“, wirbt Volker Freund. „Wir bieten zum Beispiel Radfahren, Boule und Fotografiekurse an und wir sind noch nicht mal ein eingetragener Verein.“ Soll heißen: nicht erst anmelden, Mitgliedsbeiträge entrichten, sondern einfach hingehen und mitmachen, wozu man Lust hat. Gerade für Senioren gilt: „Rechtzeitig Kontakte knüpfen und gucken, was einen interessiert, nicht erst, wenn die Rente durch ist“, rät Freund. Auf der Stellwand finden Interessierte eine Menge Anregungen, flankiert von bunten Bildern und Telefonnummern, die man anrufen kann, wenn man sich eine Aktivität ausgeguckt hat.

Neben den Senioren gibt es auch eine Reihe von Angeboten, die sich an Kinder und Jugendliche richten. Auf einer Stellwand wird beispielsweise gezeigt, was das Jugendrotkreuz so alles macht. Die Caritas weist darauf hin, dass ihre Angebote auch evangelischen Christen offenstehen und dass überhaupt die meisten Vereine und Interessenvertretungen auch noch miteinander kooperieren — auch die Kirchen.

Holger Weiss, Vorstandsvorsitzender beim HTV, will, „dass die Ausstellung die ehrenamtliche Arbeit im Verein stärkt“ und hofft, „mit möglichst vielen Interessierten in Kontakt zu kommen“.

Die Haaner Ehrenamtsausstellung läuft bis zum 21. Juni, dem Tag der PS-Auslosung der Sparkasse, zu der regelmäßig 3000 bis 4000 Leute auf den unteren Neuen Markt kommen, um zu erfahren, ob sie zu den glücklichen Gewinnern gehören. Dieses Forum wollen die Verbände ebenfalls nutzen, um auf ihre Aktivitäten aufmerksam zu machen und für sich zu werben. ilpl

Mehr von Westdeutsche Zeitung