Aktion am 24. April Dreck-weg-Spaziergang wird „Spogomi“-Training

Haan · Das nächste Treffen am Sportplatz Hochdahler Straße wird ganz im Zeichen der Vorbereitung auf die Müllsammel-WM stehen.

Team Deutschland aus Haan 2023 bei der Spogomi-WM in Tokio.

Team Deutschland aus Haan 2023 bei der Spogomi-WM in Tokio.

Foto: Lukat

(peco) Sie waren die offiziellen Vertreterinnen Deutschlands und gleichzeitig auch das ungewöhnlichste Team beim „Spogomi World Cup“ vergangenen November im japanischen Tokio. Die drei Haanerinnen, die dort zur Müllsammel-WM antraten, stellten mit der damals 64-jährigen Charlotte Schmitz die älteste Teilnehmerin, mit Finja Lukat (damals 12) die jüngste – und außerdem mit Finja und Meike Lukat auch das einzige Mutter-Tochter-Gespann. Das Ergebnis ist bekannt: Platz 16 von 21, weltweites Medienecho und unvergessliche Eindrücke.

Schon bei ihrer Rückkehr nach Dutschland seinerzeit hatten die drei angekündigt, „Spogomi“ („Spo“ steht für Sport, „Gomi“ für Müll) auch in Haan etablieren zu wollen, wie das in Japan seit 2008 der Fall ist.

Treffpunkt ist der
Sportplatz Hochdahler Straße

Jetzt erfolgt gewissermaßen das erste Training. Wie jeden letzten Mittwoch im Monat findet auch am Mittwoch, 24. April, um 18 Uhr wieder der WLH-Dreckweg-Spaziergang statt. Treffpunkt ist diesmal der Sportplatz Hochdahler Straße, wo das Spogomi-Training auch gestartet werden soll. Diese anerkannte Sportart aus Japan ist noch jung, hat sich aber weltweit schon einige Aufmerksamkeit im Kampf gegen den Plastikmüll und für eine saubere Umwelt erarbeitet.

Jeweils drei Teilnehmer bilden ein Team. Ziel ist es, innerhalb einer Stunde so viel Müll wie möglich zu sammeln. Dabei sind bestimmte Regeln einzuhalten, und wer den meisten Müll gesammelt hat, gewinnt.

„Wir würden uns über viele Aktive freuen, die beim ersten Haaner Spogomi-Training mitmachen“, heißt es in der Einladung: „Denn wir wollen diese nachhaltige Sportart hier in Haan etablieren.“

Und sie bietet in diesem Jahr für alle Teilnehmenden einen ganz besonderen Anreiz: das Ticket nach Japan zum Spogomi-Worldcup 2025 in Tokio. Im Laufe des Jahres soll deshalb auch die erste Haaner Spogomi-Stadtmeisterschaft ausgerichtet werden. Das Siegerteam qualifiziert sich für die Deutschen Spogomi-Meisterschaften in Düsseldorf. Dem Deutschen Meister wiederum winkt das Ticket nach Tokio.

(peco)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort