Gastronomie in Hilden Hier schmeckte es 2023 besonders gut

Hilden · Wo hat es den Hildenern in diesem Jahr eigentlich besonders gut geschmeckt? Klar ist schon jetzt: Einer der Favoriten 2023 gehört 2024 nicht mehr dazu.

Küchenchef Lukas Jakobi verließ das Intensiu – es ist jetzt eine Weinbar.

Küchenchef Lukas Jakobi verließ das Intensiu – es ist jetzt eine Weinbar.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

(elk) Wo schmeckt’s in Hilden besonders gut? Wer Antworten auf diese Frage bekommen möchte, der sucht vielleicht im Internet bei Tripadvisor. Hierbei handelt es sich um ein Portal, auf dem Menschen Erfahrungsberichte über Urlaubsziele und gastronomische Angebote austauschen. Rund 60 Restaurants werden in Hilden aufgelistet.

Nicht nur positive Bemerkungen werden hinterlassen

Bevor wir zum schmackhaften Hauptgang kommen, servieren wir erst einmal paar Kommentare von Menschen, denen es in Hildener Gastronomiebetrieben nicht ganz so gut gemundet hat. Hauptärgernis, so scheint es, sind lange Wartezeiten und unfreundliches Personal. „Die Nudeln waren weich, die Lachsstreifen ohne Geschmack, und alles zusammen wurde durch ein Zuviel an Soße zu einer dicken, geschmacklosen Pampe“, ärgert sich ein Gast über den Besuch eines Restaurants im Osten der Stadt. In der City wundert sich die Besucherin einer Kette über einen Cheeseburger gänzlich ohne Käse. Etwas älter ist der Eintrag über eine Pizza, die zwar ohne den gewünschten Schafskäse serviert wurde, sehr wohl aber mit einem dicken schwarzen Haar mitten auf dem Teig. Fairerweise muss man sagen, dass viele Restaurants neben vereinzelter geharnischter Kritik großen Zuspruch erhalten. Der Gesamtwert setzt sich nicht nur aus Beurteilungen aus 2023 zusammen, sondern zählt vergangene Jahre mit. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass die besten gastronomischen Angebote auch über lange Zeiträume selten negative Bewertungen erhalten – hier kommen sie, Hildens Beste…

Als wir bei Tripadvisor vorbeischauten, belegte das Nam an der Mittelstraße Platz eins. 214 Bewertungen hatten die Gäste abgegeben und dabei im Durchschnitt 4,5 von maximal 5 Punkten verteilt. In den Kategorien „Küche“, „Service“ und „Qualität“ wurde dieser Wert erreicht. Die Einrichtung schnitt mit einer 4,0 nur unwesentlich schlechter ab. Das Personal sei sehr freundlich gewesen, berichtet ein Gast, der zudem das frische Essen lobt.

Nur auf Rang zwei liegt das Intensiu und das trotz höherer Durchschnittsbewertungen. Tripadvisor berücksichtigt für sein Ranking also offensichtlich neben der Durchschnittsnote auch die Anzahl der Bewertungen, und da kann das Intensiu mit dem Nam nicht mithalten. Tatsächlich aber gaben von 50 Gästen 48 die Höchstnote, und deshalb dürfte die internationale Küche an der Poststraße wohl Hildens beste kulinarische Adresse gewesen sein. Wer Lust auf eine außergewöhnliche Küche mit ausgeklügelten Aromen hat, sei hier genau am richtigen Platz, schreibt eine Nutzerin des Portals. Ein anderer Gast schreibt: „Das Essen war unbeschreiblich gut.“ Dass die Erwartungen der Geschmacksnerven in raffinierter Art getäuscht werden, zieht sich wie ein roter Faden durch euphorische Kritiken. Da ist von einem „wahren Genuss für die Sinne“ die Rede, von einem „Erlebnis der besonderen Art“ und immer wieder von einer Gaumen- oder Geschmacksexplosion. Salopp gesagt ist das Intensiu in diesem Jahr also eine Bombe gewesen – und als Gourmet-Restaurant leider auch schon nicht mehr existent, denn nach dem Abgang des Kochs wurde es zur Weinbar.

Restaurant am Markt
erhält 268 Bewertungen

Auf satte 268 Bewertungen kommt Markt 8, das seine Adresse im Namen trägt. 189 Bewertungen bescheinigen dem Restaurant ausgezeichnete Qualität, dem steht in nur 14 Fällen die Note „ungenügend“ gegenüber, und die ist nicht immer nachvollziehbar. So attestiert ein Gast dem Haus zwar ein angemessenes Preis-Leistungs-Verhältnis, zückt aber die schlechteste Note lediglich dafür, dass ein Aschenbecher auf den Tisch gestellt wurde.

Weitere gute Restaurants sind laut Tripadvisor das Pungshaus an der Grünstraße mit einer mitteleuropäischen Küche, die italienische Olive am Markt und das asiatische Restaurant Chang Puak an der Schulstraße.