Bürgerverein Hilden bietet Public Viewing an

Bürgerverein Hilden bietet Public Viewing an

An der Herderstraße sollen Fußballfans in Stadionatmosphäre die Spiele schauen können.

Hilden. Der Bürgerverein Hilden-Nord macht allen, die bei der Fußball-WM nicht alleine jubeln wollen, ein Angebot: „Auf dem Gelände der ehemaligen Firma Von der Linde an der Herderstraße zeigen wir alle Spiele der deutschen Mannschaft“, sagt Vereinssprecher Benjamin Arnold.

Beamer und Leinwand aufbauen können andere auch. „Bei uns sitzen die Besucher aber draußen überdacht“, so Arnold. Möglich mache dies der Bereich der früheren Warenanlieferung auf dem Firmengelände. „Dort sind 650 Quadratmeter überdacht. Oben, auf den Rampen, haben wir die Stehplätze. Unten stellen wir Bierzeltgarnituren auf.“ Das schaffe eine Atmosphäre wie in einem Stadion.

Geöffnet wird jeweils zwei Stunden vor Spielbeginn. Diese Zeitplanung steht für wirtschaftliches Denken — denn: „Die Besucher sollen sich ja an unserem Grillstand und an der Cocktailbar bedienen“, sagt Arnold. Bei den Vorrundenspielen können 400 Fußballfans gucken. Danach sind bis zu 750 möglich.

Mit den Einnahmen deckt der Verein seine Kosten, die für den Sicherheitsdienst und den Stromverbrauch anfallen. Arnold: „Viele Sachen, wie der Beamer oder die Zelte, die wir aufstellen, gehören uns bereits.“ Daher halte sich das finanzielle Risiko in überschaubarem Rahmen. „Als wir vor zwei Jahren zur Fußball-EM ein Public Viewing gemacht haben, hat es auch geklappt.“

Mehr von Westdeutsche Zeitung