Bestseller-Autor Richard Brox liest in Hildener Kleiderkammer

Hilden : Richard Brox liest am Tag der Armut vor

Der Autor präsentiert sein Buch „Kein Dach über dem Leben“ am 17. Oktober in Hilden.

Er war selbst lange Jahre obdachlos und hat seine Erfahrungen in einem Buch festgehalten, das zu einem Spiegel-Bestseller wurde. Autor Richard Brox liest am Tag der Armut, am Donnerstag, 17. Oktober, auf Einladung des Sozialdienstes Katholischer Frauen und Männer (SKFM) Hilden in der Kleiderkammer an der Benrather Straße 51 aus seinem Erfolgsbuch „Kein Dach über dem Leben“ vor. Richard Brox hat viele Jahre auf der Straße gelebt und beschreibt in seinem Buch die Erfahrungen seines Lebens am Rand der Gesellschaft. Traumatisiert durch unzuverlässige Familienverhältnisse begann er schon als Kind eine Heimkarriere. Statt im Heim Sicherheit und Geborgenheit zu erfahren, folgten hier Leid durch Missbrauch und Gewalt. So war er schon früh ein Versehrter, der mit dem Kampf ums Überleben beschäftigt war.

Richard Brox verbrachte
30 Jahre auf der Straße

Da blieb kein Raum für Schule und gutes Benehmen, für Verlässlichkeit und echte Zuwendung. Drogen und Alkohol übernahmen die Kontrolle über sein junges Leben. Als Jugendlicher verlor er seinen Vater, als junger Mann seine Mutter, direkt im Anschluss dann auch die elterliche Wohnung. Dreißig Jahre Obdachlosigkeit folgten.

In seinem Buch berichtet Richard Brox über die drei Jahrzehnte, in denen er „Platte machte“. Klug analysiert er seine Entwicklung zum Berber – eine Selbstbezeichnung der sozial organisierten Wohnungslosen – und während der Lektüre wird in so manchem Leser das Bedürfnis aufkommen: Man möchte diesem Menschen geholfen haben dabei, ein stabiles Leben aufzubauen. Aber so einfach ist das nicht, denn Misstrauen regiert das Leben der Wohnungslosen. Der Autor lernte bei seinen Wanderungen als Berber viele Orte, Tätigkeiten und Menschen kennen – unter anderem den Undercover-Rechercheur und Schriftsteller Günter Wallraff, der auch das Vorwort für das Buch schrieb. Richard Brox lebt heute in Köln und betreibt einen Internet-Blog mit Tipps für Wohnungslose.

Die Lesung beginnt am Donnerstag um 19 Uhr. Die Buchhandlung Thalia unterstützt den Abend und informiert vor Ort mit einem Büchertisch über Armut. Eintrittskarten gibt es kostenlos beim SKFM Hilden (Kirchhofstraße 18), bei der Kleiderkammer des SKFM (Benrather Straße 51) sowie bei Thalia (Mittelstraße 69). tobi

www.ohnewohnung-
wasnun.blogspot.com

Mehr von Westdeutsche Zeitung