Beim Mahl am Abend sagt Ulrich Hennes ade

Beim Mahl am Abend sagt Ulrich Hennes ade

Die katholische Gemeinde St. Jacobus lädt zur Festwoche und „himmlischer Brotzeit“ ein.

Gemeindemitglieder, die sich in einem lockeren Rahmen von ihrem Pfarrer und Kreisdechanten Monsignore Dr. Ulrich Hennes verabschieden wollen, sollten sich diese Termine vormerken. Denn viele davon wird es nicht mehr geben: Seinen vermutlich letzten Tag als Pfarrer in Hilden hat Hennes am 18. Oktober.

Und seine offiziellen Verpflichtungen werden bis dahin nicht weniger. Also vormerken: Anlässlich des so genannten Pfarrpatroziniums — dann feiert die katholische Gemeinde ihren Namensgeber — lädt St. Jacobus in Hilden für Samstag, 15. August, bis Sonntag, 23. August, zu einer Festwoche ein. Start ist am Samstag nach der Eröffnungsmesse um 17 Uhr mit dem „Ma(h)l am Abend“. Zu dieser himmlischen Brotzeit werden ausgehend von der Kirche bis in die obere Mittelstraße Tische und Stühle aufgestellt, um gemeinsam bei Brot und Wein zu essen und zu plaudern. Eine Kirche, die für alle offen ist — das will die Veranstaltung versinnbildlichen, sagt Bettina Stagat, Pfarramtssekretärin und Mitglied des organisierenden Ortsausschusses. Bis zu 100 Personen nehmen teil, „und wir sprechen die Menschen auf der Straße auch gezielt an, dass sie sich zu uns gesellen“, berichtet Stagat. Dann wird auch Ulrich Hennes mit dabei sein — ebenso wie bei der Gemeindewallfahrt am Samstag, 22. August, nach St. Nikolaus in Gruiten-Dorf. Informationen gibt es dazu unter Telefon 02103/24660. Hennes weilt zurzeit gemeinsam mit den Ministranten auf Jugendwallfahrt in Assissi. Erzbischof Kardinal Woelki hat Pastor Ulrich Hennes überraschend zum Stadtdechanten von Düsseldorf und Pfarrer an St. Lambertus ernannt. Die Gemeinde „war erschrocken über die Geschwindigkeit, mit der diese Entscheidungen getroffen wurden“, erzählt Peter Groß, Vorsitzender des Pfarrgemeinderats.