1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Haan und Hilden

Bauverein Haan: Tunnel am Muschelkalkweg mit Mietern verschönert

Bauverein Haan : Tunnel-Durchgang soll schöner werden

Ziel der Aktion des Bauvereins war es, die Nachbarschaft zu stärken und die Mieter in die Gestaltung ihrer Umgebung einzubeziehen.

(isf) Der Durchgang des Muschelkalkwegs in Gruiten hat einen bunten Anstrich bekommen. Die Aktion ist das Ergebnis der Kunstwoche, die der Bauverein Haan mit seinen Mietern und der Künstlerin Heike Lambertz veranstaltet hat. Ziel war es, die Nachbarschaft im Muschelkalkweg und Seilbahnweg zu stärken und die Mieter in die Gestaltung ihrer Umgebung einzubeziehen.

Konkret ging es um die beiden Tunnelwände zwischen den Hausnummern 1 und 3 am Muschelkalkweg. Für diese machten die Mieter gemeinsam mit der Künstlerin einen Entwurf. „In der Vergangenheit wurden die Tunnelwände bereits mehrmals wegen Graffitis neu gestrichen. In diesem Projekt konnten die Mieter selbst zu den Pinseln greifen – die Beteiligung war groß“, sagt Dennis Böttcher, Vorstand beim Bauverein. An den Nachmittagen haben dann etwa fünf bis acht Personen, darunter auch Kinder, die Wände, bemalt. Zu sehen ist nun der Schriftzug „Muschelkalkweg“ auf der einen Tunnelseite, auf der anderen ist eine Menschenkette abgebildet.

Gemeinschaftsgefühl wurde innerhalb der Woche gestärkt

Gemeinsam mit Heike Lambertz wurde vor der Kunst-Woche auch ein „Ideen-Treffen“ begleitet. An einem sonnigen Nachmittag konnten die Mieter am Spielplatz Entwürfe der Personen in der Menschenkette anfertigen. „Das Gemeinschaftsgefühl wurde innerhalb der Woche gestärkt“, erklärt eine Mieterin, die mit ihrem Sohn teilgenommen hat. „Viele Nachbarn kamen beim Malen einmal in ein ausführlicheres Gespräch und duzten sich am Ende. Die Menschenkette auf der anderen Wand soll unsere Werte im Muschelkalkweg und dem angrenzenden Seilbahnweg des Bauvereins zeigen.“ Die Menschenkette zeigt Personen jeden Alters, die sich an den Händen fassen.

Organisiert wurde das Projekt von der sozialen Quartiersentwicklerin des Bauvereins, Sofia Burkard. Sonst ist sie für die Konzeptentwicklung für die soziale Teilhabe und Gesundheitsförderung von Senioren neben ihrem Pflegewissenschafts-Studium angestellt. Die Zusammenführung aller Nachbarn trage dazu bei. Spezielle Senioren-Projekte werden derzeit mit der Awo und dem Runden Tisch der seniorengerechten Quartiersentwicklung in Haan besprochen und auf den Weg gebracht.