Gesundheitsversorgung in Haan Tageshospiz auf dem Klinik-Gelände?

Haan · Ein halbes Jahr nach der Schließung des Haaner Krankenhauses St. Josef haben die neuen Besitzer – die Alexianer aus Münster – der Haaner Politik den Stand der Gespräche über die weitere Nutzung des Geländes vorgestellt. Ein eher ernüchternder Vortrag.

 Für das ehemalige Krankenhaus-Areal (hier aus luftiger Höhe betrachtet) ist ein Tageshospiz im Gespräch. Der dringendste Wusch der Haaner, eine Notfallambulanz, wird dagegen wohl unerfüllt bleiben.

Für das ehemalige Krankenhaus-Areal (hier aus luftiger Höhe betrachtet) ist ein Tageshospiz im Gespräch. Der dringendste Wusch der Haaner, eine Notfallambulanz, wird dagegen wohl unerfüllt bleiben.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

(peco) Es ist ein Angebot, das den Unterschied machen kann für Menschen, die an einer unheilbaren und fortschreitenden Erkrankung leiden, aber zu Hause leben. Die Rede ist vom sogenannten Tageshospiz. Mehrmals pro Woche können erkrankte Menschen eine solche Einrichtung aufsuchen, um dort lindernde Therapien und Palliativpflege zu erhalten, Kraft zu tanken oder einfach am sozialen Leben teilzuhaben. Ein tolles Angebot, das ein würdiges Leben bis zuletzt zu Hause ermöglicht.