Ausstellung zeigt Fotos von Gläubigen

Ausstellung zeigt Fotos von Gläubigen

„Eine Welt, viel Gott“ mit Fotos von Sandra Then.

Haan. „Eine Welt, viel Gott“ — diesen Titel hat eine Ausstellung mit Fotografien von Sandra Then, die vom 4. bis 16. September im Ökumenischen Familienzentrum Haan zu sehen ist. Die Fotografin Sandra Then zeigt Gläubige verschiedener Religionen in der Ausübung ihres Glaubens. Die farbigen Bilder werden auf metergroßen, frei hängenden Baumwollstoffen präsentiert.

Ausstellungseröffnung ist am Sonntag, 4. September, um 12 Uhr am Pavillon im Park „Ville d’Eu“ in Haan gemeinsam mit der Künstlerin Sandra Then und der Kunsthistorikerin Beatrix Herling.

Der Ausstellungszeitraum ist von Sonntag, 4. September, bis Freitag, 16. September, in den beiden Kindertagesstätten Kita „Am Park“, und der Kita St. Chrysanthus & Daria. Es gibt darüber hinaus begleitende Veranstaltungen:

Montag, 5. September, 20 Uhr: „1967 oder die Wiederkehr der Religion“, Vortragsabend mit Dr. Reiner Nieswandt zum Konflikt in Palästina und Israel im Forum St. Chrysanthus und Daria (Dauer ca. zwei Stunden)

Dienstag, 13. September, 20 Uhr: „Gedankengang“ durch die Ausstellung mit der Künstlerin Sandra Then (Dauer ca. zwei Stunden).

Donnerstag, 15. September, 19.30 bis 21.45 Uhr: „Unser Gott und euer Gott ist einer“ (Koran, Sure 29,46) Vortragsabend zu den Grundlagen des Islam mit Melanie Miehl, Islamwissenschaftlerin, Autorin und frühere Vorsitzende des Koordinierungsrates christlich-islamischer Dialog in der Evangelischen KiTa „Am Park“ Freitag, 16. September, 19 bis 20 Uhr: Musikalischer Abend mit Gedanken zur Ausstellung mit dem Klezmer-Ensemble der Musikschule Haan unter der Leitung von Marcus Grau in der Evangelischen Kirche Haan.

Besichtigungen „Gedankengang“ durch die Ausstellung mit Museumspädagogin Irina Wistoff (Dauer zwei Stunden, Treffpunkt jeweils Evangelische KiTa „Am Park“) am Montag, 5. September, 10 Uhr, Mittwoch, 7. September, 10 Uhr, Sonntag, 11. September, 12 Uhr, Montag, 12. September, 16 Uhr, und Mittwoch, 14. September, 16 Uhr. Informationen gibt es unter Telefon 02129/374532. arue