Aus für Jugendtreff Jueck ist besiegelt

Aus für Jugendtreff Jueck ist besiegelt

Das Gebäude soll abgerissen werden.

Hilden. Das Jueck wird abgerissen. Nicht sofort, aber voraussichtlich im kommenden Jahr wird das Gebäude des Jugendtreffs an der Heiligenstraße verschwinden. Das hat der Jugendhilfeausschuss im Rahmen seiner Haushaltsplanberatungen mehrheitlich beschlossen. Neben den Grünen und der Bürgeraktion sprachen sich die Vertreter des Jugendparlaments (Jupa) gegen den Abriss aus. Vor allem die zentrale Lage des Hauses ist für Jupa-Mitglied Julia Schnäbelin (15) ein Argument für den Erhalt.

Gegen den Erhalt sprechen die Besucherzahlen — laut Jugendamtsleiterin Noosha Aubel wird das Haus täglich von 15 Jugendlichen genutzt — und die hohen Kosten für die notwendige Sanierung. Nach Angaben von Kämmerer Heinrich Klausgrete sind dafür 325 000 Euro erforderlich. Für das Jugendparlament sind die Besucherzahlen allerdings kein Beleg für das mangelnde Interesse der Jugendlichen, sondern eine Folge der Öffnungszeiten, die nicht dem Ganztagsunterricht der Schulen angepasst seien. mick

Mehr von Westdeutsche Zeitung