Hilden: 13 Schüler durch Reizgas verletzt

Hilden : 13 Schüler durch Reizgas verletzt

Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei im Schulzentrum Hilden. Schüler hantiert mit Pfefferspray.

Hilden. Ein Schüler hat am Montagmittag einen größeren Einsatz von Feuerwehr und Polizei an der Wilhelmine-Fliedner-Realschule in Hilden ausgelöst. Dabei wurden 18 Schüler verletzt.

Laut Polizei hatte der 14-Jährigegegen 14 Uhr im überdachten Bereich einen Pfefferspray eingesetzt. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich 19 Schüler im Alter von 12 bis 17 Jahren in dem Bereich auf. Sie wurden von Einsatzkräften der feuerwher untersucht. Etwa 13 Personen wurden wegen Atem- und/oder Augenreizungen vorsorglich i Krankenhäuser gebracht. Ein Streit soll der Attacke nicht vorausgegangenen sein. Der Schüler habe das Pfefferspray ohne bestimmten Anlass im überdachten Außenbereich der Schule versprüht, teilte die Polizei am Montag mit. Nähere Umstände müssen noch ermittelt werden. Gegen den Schüler wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Schule, die zum Schulzentrum Hilden an der Gerresheimer Straße gehört, musste nicht geräumt werden, da sich das Ganze im Außenbereich ereignete. red