1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Erkrath

Zeitungen in Brand gesetzt und geflüchtet

Zeitungen in Brand gesetzt und geflüchtet

Erkrath. Vier junge Männer haben in der Nacht zu Mittwoch die Anwohner des Rosenbergs um die Nachtruhe gebracht.

Gegen 0.40 Uhr am Mittwochmorgen fuhren sie in einem roten Pkw an der Bushaltestelle Rosenberg vor, stiegen aus und gingen zum Wartehäuschen. Dort setzten sie laut Polizei mehrere Stapel eines lokalen Anzeigenblattes in Brand, die dort zur Abholung durch den Zeitungsboten bereit lagen. Als die Flammen schon loderten, fuhren die vier Täter in Richtung Düsseldorf davon.

Zeugen meinen, in dem roten Fahrzeug der Brandstifter einen Ford älteren Baujahres erkannt zu haben. Das Auto hatte ein Düsseldorfer Kennzeichen. Das Feuer wurde durch die Wachbesatzung der Feuerwehr gelöscht.

Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 021 04 /982 64 50 entgegen. tsn