1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Erkrath

Wieder Stillstand bei der Bahn

Wieder Stillstand bei der Bahn

Wieder ist der Aufzug am S-Bahnhof seit längerer Zeit defekt — weil ein Ersatzteil fehlt.

Erkrath. Schon wieder steht der Aufzug im Alt-Erkrather S-Bahnhof still. Und schon wieder ist es ein Hydraulikschaden. Zuletzt hatte der Lift im Februar gestreikt, weil die Hydraulik ihren Dienst versagte.

„Die Pumpe ist defekt“, bestätigte am Montag ein Sprecher der Deutschen Bahn in Düsseldorf. „Unser großes Problem ist, dass der Aufzug schon einige Jahre auf dem Buckel hat und es das nötige Ersatzteil schlichtweg nicht mehr gibt.“ Ergo müsse eine Einzelanfertigung her. „Und das dauert eben seine Zeit“, sagt der Bahn-Sprecher.

Seinen Geist aufgegeben hat der Lift bereits am 21. September. Seitdem haben beispielsweise Rollstuhlfahrer oder Senioren mit Rollatoren keine Chance, auf den Bahnsteig zu gelangen. Über die beiden Rampen kommen sie zwar mühelos unter die Bahnsteige, scheitern dann aber an einem nicht funktionierenden Aufzug.

„Ein Unding“, schimpft Anne Patock, die immer mal wieder die S-Bahn nutzt. „Diese Leute haben seit Wochen keine Chance, von Alt-Erkrath aus mit der S-Bahn zu fahren, weil sie die Treppen als einzige Zugangsmöglichkeit nicht nutzen können.“

Ganz besonders schlimm treffe der Ausfall die Berufspendler, so die Erkratherin weiter. „Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer, die zum Beispiel hier in der Innenstadt ihren Arbeitsplatz haben und an der S-Bahnstation Alt-Erkrath aussteigen, können den Bahnsteig nicht verlassen.“

So habe sie schon mehrfach beobachtet, wie die Leute verloren und verlassen vor dem defekten Aufzug gestanden hätten, während die Bahn bereits weiterfuhr. „Sie mussten warten, bis der nächste Zug einfährt, um dann irgendwo anders auszusteigen.“

Die von Erkrath aus nächsten Haltepunkte in Hochdahl und Düsseldorf-Gerresheim sind in solchen Fällen keine Alternative. In beiden Bahnhöfen gibt es keine Aufzüge, die Bahnsteige sind ausschließlich über Treppen zu erreichen. „Und die sind in Gerresheim auch noch in einem katastrophalen Zustand“, sagt Anne Patock.

Diejenigen, die zwingend auf einen Aufzug angewiesen sind, müssen zurzeit entweder nach Millrath oder nach Düsseldorf-Flingern ausweichen — dort funktionieren die Lifte.

In Alt-Erkrath soll der Stillstand aber in Kürze ein Ende haben. „Am 2. November wird das Ersatzteil geliefert“, erklärt der Bahn-Sprecher. „Einen Tag später wird es eingebaut — wenn das Teil pünktlich fertig wird.“