1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Erkrath

Volkshochschule Erkrath macht sich stark für Europa

VHS-Programm : VHS schnürt Info-Paket zu Europa

Mit Blick auf die Europawahl im Mai lädt die Volkshochschule zur Auseinandersetzung mit europäischen Themen ein. 

Um Europas Union ist es nicht gut bestellt, der Nationalismus breitet sich wieder aus. Grund genug für die stets auch um politische Bildung bemühte Erkrather Volkshochschule, im Vorfeld der Europawahl im Mai wieder zur Auseinandersetzung mit europäischen Themen einzuladen. So wird es am 7. März einen Bürgerdialog im Hochdahler Bürgerhaus geben und, darauf aufbauend, am 21. Mai eine Podiumsdiskussion in der Stadthalle. Eingeladen sind kandidierende Europaabgeordnete oder deren Vertreter, die sich den Fragen der Bürger stellen.

Informationsveranstaltung
erklärt den Wahl-O-Mat

Noch konkreter zum Urnengang motivieren will eine Informationsveranstaltung zum sogenannten Wahl-O-Mat, einem Werkzeug der Bundeszentrale für politische Bildung, mit dessen Hilfe Wähler ihre eigenen Meinungen mit Programmen von Parteien abgleichen können. Das Ergebnis ist dann ein Vorschlag, welche Partei gewählt werden könnte. Bei den beiden Veranstaltungsterminen in der Grundschule am Millrather Weg werden zunächst die derzeit im Europäischen Parlament vertretenen Parteien vorgestellt, bevor die Teilnehmer an einem Computer für sich alleine die Fragen im Wahl-O-Mat beantworten können.

Alle Europa-Veranstaltungen der VHS können übrigens bei freiem Eintritt besucht werden. Das gilt auch für „Europa verstehen – eine kompakte Einführung“ am 30. Januar von 14 bis 16.15 Uhr in der Realschule Erkrath. Voranmeldung bis 24. Januar erbeten. Ebenfalls gratis kann am Samstag, 19. Januar, unter dem Titel „Europa spielerisch verstehen“ das Brettspiel „EU Legislativity” erprobt werden. Die Teilnehmer erfahren, wie EU-Gesetze entstehen. Voranmeldung ebenfalls in der Geschäftsstelle der VHS.

Für das laufende Semester meldet die VHS übrigens stabile Teilnehmerzahlen. Der Entwicklung in den letzten Semestern entsprechend liegt der Schwerpunkt der Angebotsplanung auf den Fachbereichen Sprachen, Integration und Gesundheit. Der Fachbereich Politik und Umwelt stehe im Vergleich dazu zwar stundenmäßig zurück, erobere sich aber immer mehr Akzeptanz vor allem durch die politischen Fahrten (2020 soll es zur OSZE und zur UNO nach Wien gehen) und den inhaltlichen Schwerpunkt Europa-Politik.

Darüber hinaus beginne sich der noch relativ neue Schwerpunkt gesunde Ernährung/Kochkurse zu etablieren und werde deshalb durch Vorträge ergänzt. Gleich zwei Veranstaltungen sind in diesem Jahr der veganen Ernährung gewidmet. In ihrem Vortrag „Vegan für Einsteiger“ will Referentin Stefanie Trilling am 25. März Regeln einer gesunden veganen Ernährung vorstellen. In einem weiteren Vortrag werden am 13. Mai die Möglichkeiten des vegetarischen Essens vom Säugling bis zum Greis, vorgestellt. Den gesundheitlichen Aspekt des Essens hat auch die Veranstaltung „Natürlich schmeckt’s: Clean Eating“ am 20. Mai im Blick, diesmal geht es um einfaches und frisches Essen, das ohne verarbeitetete Lebensmittel und solche mit künstlichen Zutaten auskommt. Es wird auch nicht nur geredet, sondern, ganz pragmatisch, auch unter Anleitung gekocht und gemeinsam gegessen.