Unbekannter verfolgt 49-Jährige und belästigt sie sexuell

Kriminalität: Unbekannter verfolgt 49-Jährige und belästigt sie sexuell

Ein Unbekannter hat eine 49-Jährige auf ihrem Heimweg von Düsseldorf nach Erkrath sexuell belästigt. Die Polizei fahndet mit einem Phantombild nach dem Täter.

Eine 49-jährige Frau fuhr am 16\. November mit der S8 von Düsseldorf nach Erkrath. Am Bahnhof Erkrath stieg sie schließlich aus und machte sich von dort aus zu Fuß auf dem Heimweg. Das teilt die Polizei mit. An der Unterführung in Richtung Rathelbecker Weg soll sie schließlich von einem Unbekannten sexuell belästigt worden sein. Nach Angaben der Beamten verfolgte er die Erkratherin. Dabei soll er sie beleidigt und zu sexuellen Handlungen aufgefordert haben.

Die 49-Jährige wehrte sich und rief ihm zu, er solle sie in Ruhe lassen. Ihr gelang es jedoch nicht den Verdächtigen loszuwerden. Der riss ihr nämlich daraufhin das Handy aus ihrer Hand, erklärt die Polizei. In Höhe der Schlütertraße kam es anschließend zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen Täter und Opfer. Der Angreifer schlug der Erkratherin ins Gesicht, so dass sie aus der Nase blutete. Daraufhin floh der Mann in Richtung Schinkelstraße.

Die Polizei sucht nun mit einem Phantombild nach dem Täter. Er soll um die 1,70 Meter groß und zwischen 20 und 25 Jahre alt gewesen sein. Der Verdächtige trug eine dunkle Hose und eine dunkle Kapuzenjacke. Hinweise nehmen die Beamten unter der 02104 9480-6450 entgegen.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung