Sympathischer Schachzug

Es ist ein sympathischer Schachzug des städtischen Ordnungsamtes, dass es bei falschparkenden Gästen von Trauerfeiern ein Auge zudrückt. Selbst wenn nicht: In dem Moment nehmen viele ein Knöllchen wohl in Kauf.

Deshalb wäre es wichtig, eine Lösung zu finden — denn Unrecht hat die Polizei nicht, wenn sie auf das Risiko hinweist, das von den Autos am Fahrbahnrand ausgeht.

Mehr von Westdeutsche Zeitung