1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Erkrath

Minisportabzeichen: Kinder geben ihr Bestes

Minisportabzeichen: Kinder geben ihr Bestes

Kreissportbund und die Initiative „Lott jonn“ des Kreisgesundheitsamtes richteten das Minisportabzeichen aus.

Hochdahl/Erkrath. „Das hat richtig Spaß gemacht“, sagte der sechsjährige Fabian und strahlte mit der goldenen Medaille, die um seinen Hals baumelte, um die Wette. Ob ihm der Regen etwas ausgemacht hat? „Nee, gar nicht“, sagte der Knirps und grinste unter seiner Kapuze hervor. Mächtig froh, dass er alle Übungen geschafft hat, war auch der erst vierjährige Elias. Ihm gefielen sowohl die Medaille als auch die Urkunde, die unter der Überschrift „Das hast Du toll gemacht“ bescheinigte, das Minisportabzeichen abgelegt zu haben. Und? Stolz auf die Medaille? „Ja, ganz doll“, kam es ganz zögerlich und verlegen aus seinem Mund.

Rund 80 Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren haben Mittwochmorgen trotz teils strömenden Regens an der Aktion des Kreissportbundes und der Initiative „Lott jonn — Kindergarten in Bewegung“ des Kreisgesundheitsamtes teilgenommen. Die kleinen, in Regencapes gehüllten Sportskanonen kamen von der Evangelischen Kita Sandheide, der städtischen Einrichtung Kattendahl, der städtischen Tageseinrichtung „Abenteuerland“ und der Tageseinrichtung für Kinder „In den Birken“.

„Wir machen das schon seit 2010“, sagte Ingrid Rössler vom Kreisgesundheitsamt. „Die Kinder sollen sich bewegen — und das schon im möglichst frühen Alter. Aber vor allem sollen sie Spaß dabei haben.“ Daher würden beim Minisportabzeichen auch Zeiten und Weiten gemessen — jedoch sei davon nicht das Erlangen von Medaille und Urkunde abhängig. „Vielleicht ist es ja gar nicht so schlecht, dass es regnet“, so Rössler weiter. „Auf diese Weise erkennen die Kinder: Auch wenn es draußen regnet, kann ich mich trotzdem bewegen.“

In Anlehnung an das offizielle Sportabzeichen absolvierten die Vier- bis Sechsjährigen folgende Disziplinen: ganz doll bewegen, ganz weit und hochspringen, ganz schnell und lange laufen sowie ganz weit und hochwerfen.

„Bisher gibt es die Abzeichenabnahme als breitensportlich orientierten Wettbewerb erst ab dem Grundschulalter. „Eigentlich zu spät“, sagte Ingrid Rössler zu den Beweggründen für das Minisportabzeichen, das das nächste Mal am 28. September stattfindet — dann allerdings in Haan.

www.lott-jonn-kme.de