1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Erkrath

Lokale Adventsmärkte laden ein

Lokale Adventsmärkte laden ein

An diesem Wochenende erwartet die Gäste im Lokschuppen, in Unterbach und beim Haaner Pyramidenmarkt weihnachtliches Flair.

Erkrath/Unterbach/Haan. Warum in den Großstädten im Stau stehen, wenn die weihnachtlichen Märkte um die Ecke doch sowieso viel mehr Charme und Atmosphäre haben? An diesem Wochenende haben Erkrather gleich drei attraktive Ziele zur Auswahl:

Seit der Lokschuppen Ende der 1990er Jahre wieder eröffnet wurde, gibt es den alljährlichen Weihnachtsmarkt. An zwei Wochenenden im Advent öffnet die historische Halle ihre Tore für Kunsthandwerker, Glühweinfreunde und Weihnachtsromantiker. Alle aktiven Mitglieder des Eisenbahn- und Heimatvereins Erkrath-Hochdahl helfen mit. „Wir haben uns 20 Jahre lang weiterentwickelt“, bilanziert Reiner Reschke vom Technik-Team.

Heute ist der Weihnachtsmarkt eine runde Sache. Im Lokschuppen selbst haben private Kunsthandwerker ihre Gabentische aufgebaut, überall glitzert und funkelt es festlich. Im Anbau hat der Verein Tinkerbell eine Weihnachtsmannstube eingerichtet, in der Santa Claus Geschichten vorliest. Unter der Bahnsteighalle hat Hopmanns Olive ein Weihnachtsdorf mit Glühwein- und Spezialitäten-Buden aufgebaut. Lokschuppen und Bahnsteighalle sind nun verbunden durch ein Kinderkarussell und weitere Buden auf dem Hof, von Hopmanns und dem Eisenbahnverein. Termin: Samstag von 14 bis 20 Uhr und Sonntag von 12 bis 19 Uhr geöffnet.

Zum 15. Mal gibt es an diesem Wochenende einen Weihnachtsmarkt vor und in der Wichernschule an der Brorsstraße in Unterbach. Veranstalter sind die vier großen Vereine des Düsseldorfer Stadtteils: Karnevalsausschuss, TVU 05, SCU und der Bürger-und Heimatverein. Der Markt lockt mit Kunsthandwerk, Geschenkartikeln, Weihnachtsschmuck und Leckereien — das Angebot vor und in der Festhalle ist groß, versprechen die Veranstalter.

Dazu gibt es ein weihnachtliches Programm und eine Tombola. Musik machen unter anderen der Kirchenchor Unterbach/Erkrath, die Jugendmusikschule Erkrath und die Erkrather Jagdhornbläser. Termin des Marktes in Unterbach: Er ist Samstag von 14 bis 21 Uhr und Sonntag von 12 bis 20 Uhr geöffnet.

Der heimelige Markt rund um den Stadtbrunnen am unteren Neuen Markt, der bis einschließlich 26. Dezember öffnet (also über Heiligabend hinaus), ist bis in die Abendstunden hinein ein Treffpunkt für Jung und Alt. Nachdem Haans Partnerstadt Bad Lauchstädt in Sachsen-Anhalt den Rheinländern eine überdimensionale hölzerne Weihnachtspyramide geschenkt hatte und diese 2001 im Stadtbrunnen erstmals aufgebaut wurde, verlagerte sich der frühere Weihnachtstreff der Werbegemeinschaft rasch um das äußerst markante Drehgestell.

Täglich ab 11 Uhr (an Wochenmarkttagen — mittwochs und samstags — sogar schon ab 8 Uhr) gibt es dort heiße Getränke, Süßes und Deftiges. Zudem dreht sich ein Kinderkarussell gleich an der Pyramide. Termin für den Pyramidenmarkt in Haan: täglich ab 11 Uhr geöffnet. Red