Lauter Knall - Unbekannte zünden Stromkasten in Erkrath an

Kreis Mettmann : Lauter Knall - Unbekannte zünden Stromkasten in Erkrath an

Erst knallte es am Dienstagmorgen in Erkrath in aller Früh laut, dann brannte ein Stromkasten. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie geht von Brandstiftung aus.

Am frühen Dienstagmorgen wurde eine Anwohnerin an der Taubenstraße in Erkrath unsanft geweckt. Ein lauter Knall riss die Frau gegen 4.20 Uhr aus dem Schlaf. Zusammen mit ihrem Sohn entdeckte sie dann einen brennenden Stromkasten an einer Hauswand, teilte die Polizei mit. Außerdem sahen sie zwei Personen in Richtung der dortigen Felder davon laufen.

Anschließend alarmierten sie die Feuerwehr. Noch bevor die Einsatzkräfte vor Ort ankamen, konnte ein weiterer Zeuge das Feuer eigenständig löschen, teilte die Feuerwehr mit. Glücklicherweise entstand bei dem Feuer kein Gebäudeschaden. Die Stadtwerke Erkrath sicherten den Stromkasten.

Die Polizei fahndete nach den beiden flüchtigen Personen ohne ein Ergebnis.

Zu den mutmaßlichen Brandstiftern konnten die Zeugen eine Personenbeschreibung der Polizei geben.

Die erste Person ist etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß, ungefähr 20 bis 30 Jahre alt und hat schulterlange Haare und ein helles T-Shirt (oder freier Oberkörper). Die zweite Person war demnach dunkel gekleidet.

Die Polizei in Mettmann bittet um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 02104 9480-6450.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung