1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Erkrath

Jugendliche spannen in Erkrath Plastikband über Straße – Polizei sucht Zeugen

Gottfried-Keller-Straße in Unterfeldhaus : Jugendliche spannen Plastikband über Straße in Unterfeldhaus

Es kam niemand zu Schaden, aber die Erkrather Polizei ermittelt jetzt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Sie sucht Zeugen für den Vorfall.

(Red) Die Polizei in Erkrath ermittelt wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Am Samstagabend hatten zwei bislang unbekannte Jugendliche auf der Gottfried-Keller-Straße in Unterfeldhaus ein Plastikband über die Straße gespannt. Niemand ist zu Schaden gekommen, die Polizei hat ein Straf- und Ermittlungsverfahren eingeleitet und bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 18.50 Uhr war ein 66-jähriger Erkrather mit seinem Mercedes über die Gottfried-Keller-Straße gefahren und dabei in das quer in einem Meter Höhe über die Straße gespannte Plastikseil (ähnlich einem Verpackungsband) geraten. Der Mann stieg aus und konnte an seinem Wagen keine Beschädigungen feststellen. Dennoch alarmierte er die Polizei, die vor Ort erste Ermittlungen einleitete. Demnach wurden kurz vorher von zwei weiteren Zeugen zwei Jugendliche beobachtet, die das Plastikband an einem Holzgestell und einem Baumschutzbügel befestigt hatten und so über die Straße spannten.

Zu den beiden Jugendlichen liegen die folgenden Beschreibungen vor: erste Person männlich, 15 bis 16 Jahre alt, zirka 1,80 Meter groß, trug einen Fahrradhelm und hatte schwarze Fahrradhandschuhe an, trug ein grün-schwarzes Langarmshirt und eine schwarze Hose, war mit einem grün-schwarzen Mountainbike unterwegs.

Zweite Person: männlich, 15 bis 16 Jahre alt, trug einen Fahrradhelm und hatte schwarze Fahrradhandschuhe an, trug ein blau-rot-schwarzes Langarmshirt und eine schwarze Hose, war mit einem blau-rot-schwarzem Mountainbike unterwegs.

Nachdem das Duo das Plastikband über die Straße gespannt hatte, flüchtete es in Richtung Max-Planck-Straße.

Aufgrund der Höhe des gespannten Seils und der Dunkelheit bewertet die Polizei den Sachverhalt so, dass von dem Plastikband eine erhebliche Gefahr für Leib und Leben von Radfahrern oder Motorradfahrern bestanden hätte, wenn diese mit ihrem Fahrzeug in das Band gefahren wären.

Die Polizei ist daher auf der Suche nach Zeugen, die am Samstagabend die beiden Jugendlichen beobachtet haben oder Personen kennt, auf die die Beschreibungen der Zeugen passt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Erkrath jederzeit unter Telefon 02104/9480-6450 entgegen.