Erkrath: Haaner Schüler müssen Abitur-Klausuren in Hochdahl schreiben

Erkrath : Haaner Schüler müssen Abitur-Klausuren in Hochdahl schreiben

Da die Haaner Schule neu gebaut wird, mussten bereits die Oberstufenschüler im Vorjahr ihre Prüfungen in der Nachbarstadt ablegen.

. Mehrere Hunderttausend Schüler stecken derzeit im Abitur-Prüfungsstress. Auch die Haaner Gymnasiasten, wobei sich die 90 angehenden Abiturienten einer zusätzlichen Herausforderung stellen müssen: Ihre Prüfungen legen sie am Gymnasium in Hochdahl ab.

Da die Haaner Schule an der Adlerstraße neu gebaut wird, mussten bereits die Oberstufenschüler aus dem vergangenen Jahrgang Vorabitur und Abitur in der Nachbarstadt Erkrath ablegen. „Wir müssen dafür sorgen, dass unsere Schüler eine optimale Prüfungsumgebung haben“, sagt Schulleiterin Friederike von Wiser, „Baulärm gehört nicht dazu.“ Die Erfahrung von 2018 waren positiv, so dass von Wiser auch in diesem Jahr ihre Schüler guten Gewissens nach Hochdahl schickt.

Die Prüfungsräume in Hochdahl wurden im Januar besucht

Mit dem Bus fahren die Schüler gemeinsam von Haan nach Erkrath, wo die Kollegen des Gymnasiums Hochdahl eine ganze Etage für die Abiturienten freiräumen. In eine völlig fremde Umgebung schickt von Wiser ihre Schüler allerdings nicht. „Im Januar gab es für sie eine Einführung mit Besichtigung der Prüfungsräume in Hochdahl.“ Wichtig sei den Schülern vor allem zu wissen, wo die Toiletten sind. „Alles andere läuft während der Prüfung überall gleich ab.“ Die Aufsicht der Haaner Abiturienten übernehmen eigene Lehrkräfte. Dass die andere Umgebung eine zusätzliche Belastung für ihre Schüler sei, davon geht die Schulleiterin nicht aus: „Bislang haben wir keine Rückmeldungen erhalten, was für eine Schule einem Lob gleicht, wenn sich niemand beschwert.“ Mit dieser Lösung ist sie daher mehr als zufrieden „und dankbar den Kollegen in Hochdahl gegenüber, dass alles so hervorragend klappt.“ Christof Krügermann, Schulleiter des Gymnasiums Hochdahl, lobt die gute Zusammenarbeit mit seiner ehemaligen Kollegin: „Frau von Wiser kennt unsere Schule sehr gut, weil sie früher hier stellvertretende Schulleiterin war.“

Den Abiturienten steht eine komplette Etage zur Verfügung

Als die Anfrage aus Haan kam, war er daher sofort bereit auszuhelfen. Während der Prüfungsphasen steht den Abiturienten eine komplette Etage zur Verfügung. Erkrather und Haaner Schüler schreiben dann, zwar in separaten Räumen aber auf demselben Flur, die gleichen Prüfungen. Schon wird über eine weitere Kooperation nachgedacht. „Es wäre eine gute Möglichkeit mit den Gymnasien Erkrath, Hilden und Haan weniger nachgefragte Leistungskurse, die sonst nicht zustande kämen, anzubieten“, stellt Schulleiter Christof Krügermann fest. sebu