1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Erkrath

Grünen ist Feuerwache zu teuer

Grünen ist Feuerwache zu teuer

Rat und Verwaltung müssen umdenken, fordert die Fraktion.

Erkrath. Für rund 30 Millionen Euro soll Erkrath bis 2022 eine neue Feuerwache auf dem Clever Feld an der Kreuzung Bergische Allee/Schimmelbuschstraße bekommen. 75 Prozent dieser Summe muss die Stadt aufbringen, das sind etwa 22,5 Millionen Euro. Heftige Kritik an dieser Planung üben Erkraths Grüne, die von einer „Kostenexplosion“ sprechen: „Die Verwaltung und Bürgermeister Christoph Schultz müssen eingestehen, dass sie selbst inzwischen von Baukosten in Höhe von über 30 Millionen Euro ausgehen.

Innerhalb von vier Jahren haben sich die Kosten damit mehr als verdoppelt: Zu Beginn der Planungen 2013 ging die Verwaltung von 13 Millionen Euro aus, 2015 ergab eine vorläufige Berechnung 20 Millionen Euro, nun sind es bereits 30 Millionen Euro. Das Ende ist noch nicht absehbar, denn auch diese Summe basiert auf Schätzungen und beinhaltet nicht alle Gewerke“, empört sich Peter Knitsch, Sprecher der Erkrather Grünen. Seine Partei hält „das Festhalten an den bisherigen Planungen für unverantwortlich“.

Die Grünen befürchten, dass für die Sanierung von Schulen, Kindergärten und Sportanlagen nun über Jahre hinweg kaum noch Mittel zur Verfügung stünden. Dabei ginge es ihrer Auffassung nach auch günstiger: Die neue Feuerwache in Monheim, die zurzeit im laufenden Betrieb auf dem Gelände der bestehenden Feuerwache neu gebaut werde, koste 21 Millionen Euro.

Die Mehrkosten in Erkrath resultierten vor allem „aus der schwierigen Grundstückssituation am Clever Feld“, einem Naturschutzgebiet. Die Fraktion befürwortet eine Errichtung am jetzigen Standort: „Das wäre günstiger und schneller zu realisieren. Nach der aktuellen Kostenschätzung wäre es höchste Zeit für ein Umdenken“, meinen sie. hup