Erkratherin stirbt bei Autounfall nahe der A3

Neue Erkenntnisse zum Unfall : Erkratherin stirbt bei Autounfall nahe der A3

An der Unterführung der A3 in Erkrath ereignete sich am Sonntagnachmittag ein Unfall. Eine 55-jährige Frau aus Erkrath starb dabei. Die Polizei gab am Montag neue Erkenntnisse zu dem Unfall bekannt.

Update vom 26.08.2019, 16.10 Uhr

Eine 55-jährige Erkratherin ist am Sonntagnachmittag mit ihrem Skoda Fabia auf der Hochdahler Straße aus zunächst unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die 55-Jährige starb noch an der Unfallstelle.

Nach aktuellem Stand der Ermittlungen, ist sich die Polizei inzwischen sicher, dass der Unfall aus internistischen, gesundheitlichen Gründen entstand, an deren Folgen die Erkratherin auch verstarb, teilte die Polizei am Montag mit. Weitere Zeugenaussagen sind daher nicht mehr erforderlich.

Ursprüngliche Meldung vom 25.8.2019

Eine 55-jährige Frau aus Erkrath ist am Sonntagmittag bei einem Autounfall auf der Hochdahler Straße an der Unterführung der A3 tödlich verunglückt.

Die Frau war nach Polizeiangaben mit ihrem Skoda von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Sie starb noch an der Unfallstelle.

Die Straße wurde während der Unfallaufnahmen gesperrt.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung