1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Erkrath

Erkrather Wirtschaft hilft beim Aktionstag wieder lokalen Vereinen und Verbänden

Erkrath : Die Wirtschaft packt tatkräftig mit an

Vertreter von Firmen und Vereine haben sich beim Aktionstag zusammen gefunden.

In dieser Woche fand das Treffen von sozialen Einrichtungen und Firmen-Vertretern im Vorfeld des Aktionstags der Wirtschaft statt. Im Bürgerhaus Hochdahl galt es, für rund 50 Projekte Paten zu finden. Schnell hatten die drei Projektlotsen, die per Tablet die geschlossenen Vereinbarungen notierten, alle Hände voll zu tun. Die Grundidee des Aktionstags: Erkrather Unternehmen aller Branchen stellen an diesem Tag mindestens einen Mitarbeiter frei und eventuell auch notwendiges Werkzeug und Material zur Verfügung, um für und gemeinsam mit gemeinnützigen, sozialen und kulturellen Vereinen und Verbänden Projekte umzusetzen, die von den Einrichtungen nicht alleine bewältigt werden könnten.

Beim Aktionstag wurden
Paten für Projekte gesucht

Aber auch die Nutznießer des Aktionstags helfen sich zuweilen gegenseitig. So suchte die Carl-Fuhlrott-Haupschule neue Schränke, um Materialien für den Kunst- und Musikunterricht unterzubringen. Die vorhandenen haben 30 Jahre auf dem Buckel und es sind bereits diverse Scharniere herausgebrochen. Da traf es sich gut, dass der Freundeskreis für Flüchtlinge seine Kleiderkammer in der alten Realschule Schmiedestraße räumen muss, weil dort die ausgebrannte Grundschule Sandheide zum neuen Schuljahr einziehen wird. „Wir haben damals von der Portigon, der Abwicklungsgesellschaft der West LB, 19 hochwertige Materialschränke als Spende erhalten. Die können wir gern abgeben“, freute sich Dieter Thelen vom Freundeskreis. Er wird die Details mit der Stadt klären, damit der Transport zu der Hauptschule an die Rankestraße organisiert wird. Aber auch die anderen Organisationen fanden schnell Partner für ihre Projekte. So bekommt die Kita Roncalli von der Firma Pescher Materialien und Manpower für ihre Klangwand im Garten gestellt. Deren Aufbau unterstützt Steffen Krüll vom gleichnamigen Architekturbüro. Eine Arbeitsgemeinschaft gehen auch der Malerbetrieb Schilling und Schmincke-Künstlerfarben ein, um einer Wand der Realschule Hochdahl einen farbigen Anstrich zu verpassen. Termin für den Aktionstag ist der 13. September. Nach getaner Arbeit wird bei Hoopmanns Brügger Mühle im Neandertal gefeiert.