1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Erkrath

Erkrather Straße wird gesperrt

Erkrather Straße wird gesperrt

In der Nacht zu Samstag wird im Auftrag der Kreisverwaltung die Fahrbahn erneuert. Kosten: 73 000 Euro.

Erkrath. Der Zeitplan ist straff. Und gutes Wetter ist zudem Voraussetzung, damit der Kreis Mettmann Ende der Woche die Fahrbahndecke der Erkrather Straße (K 7) sanieren kann. Auf der gesamten Länge der Straße zwischen Unterbach und dem Römerweg wird die alte Asphaltdecke abgefräst und eine neue aufgetragen. 16 Stunden gibt der Kreis den Bauarbeitern dafür Zeit. Dann muss alles fertig sein.

Damit die Sanierung, die rund 73 000 Euro kostet, reibungslos und zügig durchgeführt werden kann, sperrt der Kreis die Erkrather Straße ab Freitag, 18 Uhr, komplett. „Durch die Nachtarbeiten möchte der Kreis die Verkehrsbehinderungen reduzieren“, heißt es in der Pressemitteilung des Kreises Mettmann.

Die Autofahrer werden zum einen von Hochdahl über Unterfeldhaus und Unterbach in Richtung Gerresheim geleitet, zum anderen von der Mettmanner Straße (L 357) durch Alt-Erkrath nach Hochdahl. Sowohl die Vollsperrung als auch die Umleitungen sollen am Samstagmorgen — geplant ist bislang 10 Uhr — aufgehoben werden.

Wenn die Asphaltarbeiten in der Nacht von Freitag auf Samstag nicht durchgeführt werden können, ist bereits ein Ersatztermin vorgesehen: In der Nacht von Montag, 14. November, auf Dienstag, 15. November, soll dann gearbeitet werden. „In diesem Fall würde die Sperrung dann am Dienstagmorgen aufgehoben“, versichert die Kreisverwaltung.

Betroffen von der Vollsperrung sind auch die Buslinien O 6 und DL 4. „Die Busse fahren eine Umleitung zwischen den Haltestellen „Rathelbecker Weg“ und „Millrather Weg“, teilt die Rheinbahn mit. Dafür müssen Haltestellen verlegt werden oder werden für den Zeitraum der Sperrung nicht angefahren.

Die Haltestellen „Am Zault“ und „Erkrath, Ten Ofen“ entfallen. Stattdessen werden die Kunden der Rheinbahn gebeten, die Haltestelle „Millrather Weg“ zu nutzen. Die Haltestelle „Erkrath, Friedhof“ wird auf die Schlüterstraße an die Einmündung der Kreuzstraße verlegt. Die Umleitungen können zu Verzögerungen führen. tana