Freitzeit in Erkrath Großputz im Neanderbad steht an

Erkrath · Das Schwimmbad ist vom 11. bis 26. Dezember wegen der Jahresrevision und Weihnachten geschlossen.

 Während der Jahresrevision wird das Bad gründlich gereinigt.

Während der Jahresrevision wird das Bad gründlich gereinigt.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

Einmal im Jahr wird das Neanderbad gründlich auf den Kopf gestellt. Denn dann ist Großreinemachen angesagt. Im Zuge der Jahresrevision werden viele verschiedene Arbeiten erledigt, die im laufenden Betrieb so nicht durchgeführt werden können. Deshalb muss das Bad für diese Zeit geschlossen bleiben.

Wie die Stadtwerke Erkrath nun mitteilen, ist das ab dem 11. Dezember der Fall. Die Zeit der Schließung dauert dann auch wegen Weihnachten bis einschließlich 26. Dezember. Ab dem 27 Dezember können Schwimmer wieder ihre Bahnen im frisch gesäuberten Bad ziehen.

Während der Jahresrevision wird das Bad gründlich gereinigt, ausgebessert und aufgefrischt. Wie jedes Jahr werden die Becken zunächst entleert, grundgereinigt, desinfiziert und dann neu aufgefüllt. Doch es passiert noch mehr. „Die Beckenwasseraufbereitung erhält neues Filtermaterial, der Schlammwassertank wird abgepumpt und die Schwallwasserkammern werden einer Reinigung und Desinfektion unterzogen“, informiert Kevin Bechmann, Leiter des Neanderbades. „Defekte Leuchtmittel werden ausgetauscht und Schönheitsreparaturen wie Fliesenarbeiten durchgeführt“, so Bechmann weiter. Das geht in der Regel auch nur, wenn sich kein Wasser im Becken befindet.

Auch außerhalb des Beckens stehen während der Jahresrevision Arbeiten an. So wird im Umkleide- und Sanitärbereich neben der Grundreinigung und Desinfektion das gesamte Abflussrohrnetz durchgespült. Außerdem werden alle Armaturen demontiert und entkalkt. Im Bereich der Lüftung, der Wassertechnik und der Elektrik stehen ebenfalls Wartungsarbeiten an, informieren die Stadtwerke. Zudem erfolgt eine komplette Glasreinigung.

Das Kassensystem wird
ab Mitte Januar umgebaut

Während der Schließung wird allerdings nicht nur fleißig geputzt. Denn das Personal erhält zusätzlich in der Zeit Schulungen im Rettungsbereich, der Erstversorgung sowie zum Umgang mit Gefahrenstoffen und zur Betriebssicherheit.

Zwar kann während der Jahresrevision das Schwimmbad nicht für das Wasservergnügen genutzt werden. Interessierte können aber währenddessen trotzdem Geschenkgutscheine und sonstige Artikel aus dem Neanderbad-Sortiment, zum Beispiel als Weihnachtsgeschenk, erwerben. Die Schwimmbadkasse ist von Montag bis Freitag zwischen 8 und 12 Uhr geöffnet. Die Mitarbeiter des Neanderbads stellen zusätzlich auch individuelle Geschenkpakete zusammen. Zur Auswahl stehen alle Artikel aus dem Neanderbad-Shop.

Ab Mitte Januar 2024 erfolgt dann der Umbau des neuen Kassensystems während des laufenden Betriebes. „Hier kann es gegebenenfalls zu leichten Einschränkungen oder Wartezeiten kommen“, erläutert Bechmann. Das neue Kassen- und Zutrittssystem wird den Badegästen dann künftig den Eintritt erleichtern. Es geht spätestens Ende Januar in Betrieb und wird neben der Bargeldzahlung und Geldwertkarte weitere bargeldlose Bezahlmöglichkeiten anbieten.

Ergänzt wird das System durch moderne Kassenautomaten im Eingangsbereich sowie die Möglichkeit, Tickets vorab online zu kaufen. Weitere Informationen zum Neanderbad, dem Angebot und den Öffnungszeiten gibt es online unter www.neanderbad.de.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort