Brauchtum in Erkrath Fünf Tage Schützen- und Volksfest feiern

Erkrath · Erkraths Sebastianer lassen die amtierenden Majestäten noch einmal hochleben und suchen neue. Vom 29. Mai bis zum 2. Juni findet die beliebte Veranstaltung statt.

 Gereon Kirchhoff hatte beim Königsschießen im Jahr 2023 den Vogel abgeschossen.

Gereon Kirchhoff hatte beim Königsschießen im Jahr 2023 den Vogel abgeschossen.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

(hup) Es dauerte nicht lange, da war das Königsschießen 2023 bei der Erkrather St. Sebastianus-Bruderschaft 1484 entschieden. Gereon Kirchhoff konnte sich das Königssilber sichern und bildet mit Christiane Heiland das Majestätenpaar für die Session 2023/2024. Etwas länger hatten die Schützen und die Besucher bei der Ermittlung des Prinzen warten müssen. Dann war es Marius Hucklenbroich aus der Jungschützenkompanie, der genau zielte und sich die Würde des neuen Prinzen sicherte. Seine Prinzessin ist Marja Kiefer. Jetzt werden wieder neue Majestäten ermittelt, denn das jährliche Schützen- und Volksfest rückt näher. Gefeiert wird vom 29. Mai bis zum 2. Juni am Gerberplatz in Alt-Erkrath. Die Erkrather Sebastianer freuen sich auf zahlreiche Besucher aus Erkrath und Umgebung.

Das Fest startet traditionell mit dem Abholen des aktuellen Königspaars, dem anschließenden Vogelaufsetzen und dem Fassanstich. Danach folgt der Schießwettbewerb der Jungschützen und das Ausschießen des Königs der Vereine. Anschließend geht es direkt zur Kirmesparty mit DJ Lanza und DJ Daims ins Festzelt.

Der Festdonnerstag beginnt mit der Fronleichnamsprozession, dann ist Platzkonzert mit dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Velbert. Am Nachmittag stehen die Schießwettbewerbe des Reitercorps und der Hubertuskompanie an. Kinder und Jugendliche können von 14 bis 16 Uhr kostenlos mit dem Lasergewehr der Bruderschaft im Festzelt schießen. Der Tag endet mit der Schützen-Rocknacht (Eintritt frei) im Festzelt.

Am Freitag findet nachmittags ab 14.30 Uhr das Prinzen- und Königsschießen der Bruderschaft statt, um die neuen Majestäten zu ermitteln. Nach dem Schießen startet der große Festumzug durch Erkrath mit Blaskapellen und Tambourcorps. Danach geht es wieder ins Festzelt. Der Samstagnachmittag steht im Zeichen der Kinder und Familien. Von 14 bis 17 Uhr gibt es vergünstigte Preise bei Fahr- und Spielgeschäften. Des Weiteren findet, wie bereits am Donnerstag von 14 bis 16 Uhr, das kostenlose Lasergewehrschießen für Kinder im Festzelt statt. Am Abend wird der Krönungsball im Festzelt gefeiert.

Am Sonntag klingt das Fest mit einem Frühshoppen im Festzelt und den Schießwettbewerben der Jägerkompanie und der Grenadiere aus. Anschließend wetteifern die Frauen des Regiments noch um den Damenpokal.

(hup)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort