1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Erkrath

Erkrath: Firmen für Ausstellungsbörse gesucht

Karriere in Erkrath : Ausbildungsbörse: Firmen werden gesucht

Firmen könnten sich bei der Börse kostenlos vorstellen und Ausbildungsangebote machen. Die Organisatoren wollen alle weiterführenden Erkrather Schulen einladen.

(Red/hup) Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion Erkrath (MIT) lädt zur zweiten von ihr organisierten Ausbildungsbörse ein. Unternehmen, die die Chance ergreifen und sich potenziellen Auszubildenden vorstellen wollen, sind willkommen. Sehr viele Betriebe sind derzeit auf der Suche nach Nachwuchskräften. „Viele Stellen bleiben unbesetzt, da es oftmals an der Kommunikation scheitert. Schülerinnen und Schüler konzentrieren sich nur auf schulische Möglichkeiten oder auf ein Studium. Die Möglichkeiten, die eine Ausbildung ihnen bieten kann, ist vielen nicht bewusst“, sagt Marc Hildebrand, Vorsitzender der MIT. Die Vereinigung möchte etwas für die heimischen Betriebe und die zukünftigen Auszubildenden tun. Daher veranstaltet sie am Samstag, 25. Februar, erneut eine Ausbildungsbörse in der Stadthalle an der Neanderstraße. Unternehmen aller Art sowie Einrichtungen des öffentlichen Dienstes können sich dort kostenlos präsentieren und Werbung für ihr Unternehmen und ihre Ausbildungsangebote machen. Von 10.30 Uhr bis 13.30 Uhr stellt die MIT dafür die Stadthalle, ihr Foyer und das Außengelände zur Verfügung.

„Es haben sich schon etliche Unternehmen angemeldet, von örtlichen Handwerkern bis zur weltweit agierenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, von der Polizei über diverse Verwaltungseinrichtungen bis zur Versicherung. Der Kreis der Teilnehmenden kann aber noch beliebig erweitert werden. Je mehr Teilnehmer, desto besser ist die Auswahl für die jungen Ausbildungsplatzsuchenden“, berichtet Marc Hildebrand. Um für reichlich Besucher zu sorgen, werde die MIT alle weiterführenden Erkrather Schulen zu dieser Veranstaltung einladen. Geplant sei außerdem Werbung in diversen Medien, so dass möglichst viele Jugendliche erreicht werden könnten. Erstmalig wird ein Faltblatt zur Börse erstellt, auf dem auch die Aussteller aufgeführt werden. An der ersten Ausbildungsbörse der Mittelständler im Mai vergangenen Jahres hatten sich 20 Aussteller beteiligt.

Interessierte Unternehmen können sich unter Telefon 0178/3576153 oder per E-Mail an folgende Adresse melden:

marc_hildebrand@gmx.de