Politik in Erkrath Die Straßenbeleuchtung bleibt weiterhin aus

Erkrath · Der Antrag auf Wiedereinschaltung im Mobilitätsausschuss wurde abgelehnt. Die Stadtwerke sollen ein schriftliches Konzept zur Steuerung liefern.

Die Straßenbeleuchtungen geben den Menschen bei Nacht ein Gefühl von Sicherheit.

Die Straßenbeleuchtungen geben den Menschen bei Nacht ein Gefühl von Sicherheit.

Foto: privat

. (tpp) Ein Antrag der CDU-Fraktion auf Wiedereinschaltung der Straßenbeleuchtung wurde im Mobilitätsausschuss abgelehnt. Somit bleiben auch weiterhin jene Lampen aus, die mit dem Beschluss zur Energieeinsparung angesichts der Energiemangellage durch den Ukraine-Krieg zwischen 1 und 4.30 Uhr abgeschaltet werden. Inzwischen hätten immer mehr Beschwerden sowohl die Stadtverwaltung, als auch die Mitglieder der CDU-Fraktion erreicht. „Angesichts einer Zunahme von Beschwerden, die auf eine Änderung der öffentlichen Meinung hindeuten können, stellt sich ebenso die Frage der Fortsetzung dieser Sparmaßnahme“, schreibt die Stadt in ihrer Sitzungsvorlage.