Betreuung in Erkrath Gute Pflege für ein würdevolles Leben

Erkrath · Seit 2021 betreibt die Aidura in Erkrath eine Intensivpflege für acht Bewohner sowie drei Demenz-WGs für insgesamt 23 Bewohner.

WG-Koordinatorin Ines Aust (l.) nimmt sich Zeit für die Bewohner der Aiduar-Wohngemeinschaft, wie etwa hier beim Malen eines Bildes.

WG-Koordinatorin Ines Aust (l.) nimmt sich Zeit für die Bewohner der Aiduar-Wohngemeinschaft, wie etwa hier beim Malen eines Bildes.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

Würdevoll leben bis zum Schluss, trotzt Erkrankungen, das wünschen sie wohl die meisten für sich und ihre Angehörigen. Der ambulante Pflegedienst „Aidura“ hat sich das zum Ziel gesetzt. Er wurde 2015 gegründet unter dem Namen „Herz und Hand“, dann jedoch ausgegliedert und später umbenannt in „Aidura“. Dieser Name setzt sich zusammen aus Aid und Cura – Hilfe und Pflege – und ist Programm für die den Pflegedienst, der im Kreis Viersen ansässig, inzwischen aber auch in Erkrath vertreten ist.