1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Erkrath

Diebe stehlen Oblaten aus der Neanderkirche

Diebe stehlen Oblaten aus der Neanderkirche

Die Täter haben auch den Opferstock aus der Verankerung gerissen.

Erkrath. Dass die Einbrecher, die am Donnerstagabend in der Neanderkirche den Opferstock aus seiner Verankerung gerissen und entwendet haben, auch noch einen Beutel Oblaten mitgenommen haben, entlockt Pfarrer Volker Horlitz doch ein Lachen. „Sonst haben sie nichts mitgenommen und auch nichts groß kaputtgemacht“, sagt er. „Wir sind glimpflich davongekommen.“

Nicht zum ersten Mal waren Diebe in der Kirche am Neanderweg, die jeden Tag zwischen 10 und 16 Uhr geöffnet ist — unbeaufsichtigt. „Deshalb bewahren wir dort auch keine Wertgegenstände auf“, sagt Horlitz. Er geht im aktuellen Fall von Beschaffungskriminalität aus. „Aber für die Diebe hat es sich nicht gelohnt“, sagt er. Der Schaden, den sie angerichtet haben, ist höher als ihre Beute.

Die Täter haben nicht nur den Opferstock aus seiner Verankerung gerissen und mitgenommen, auf der Suche nach mehr haben sie auch Tür der Sakristei eingetreten. Von dort nahmen sie die Oblaten mit — mehr nicht.

Hinweise auf die Täter Hinweise nimmt die Polizei in Erkrath, Telefon 02104/94 80-64 50, jederzeit entgegen. tana