Diebe in Hochdahl unterwegs

Polizei meldet drei Einbrüche vom Wochenende.

Erkrath. Aufmerksame Zeugen verhinderten am vergangenen Wochenende gleich drei Einbrüche in Hochdahl. Die Polizei konnte allerdings keinen der Täter fassen und sucht nun mit Personenbeschreibungen. Am Freitag gegen 11 Uhr bemerken Hausbewohner zwei unbekannte Frauen, die in einem Mehrfamilienhaus am Naheweg an Türen klingelten, um festzustellen, ob die Bewohner zu Hause sind. Als die Frauen versuchten eine Wohnungstüre mit einer Brechstange aufzubrechen, machten sich Zeugen bemerkbar. Die Täterinnen flüchteten. Sie wurden beschrieben als „osteuropäisch wirkende Ausländerinnen“, etwa 16 bis 22 Jahre alt, zwischen 1,68 und 1,75 Meter groß, dunkle Hautfarbe, auffällig geschminkt, beide auffällig korpulent mit 80 bis 100 Kilo Gewicht, dunkle, zum Pferdeschwanz gebundene Haare.

Am Samstagmorgen gegen 1.45 Uhr wurde die Bewohnerin eines Einfamilienhauses an der Hermann-Hesse-Straße in Hochdahl von Geräuschen aus dem Schlaf gerissen. Als sie sich bemerkbar machte, entdeckte sie drei Männer, die durch die aufgebrochene Haustüre in den Flur im Erdgeschoss eingedrungen waren. Die Unbekannten flüchteten sofort. Die Einbrecher werden vom Opfer wie folgt beschrieben: drei männliche Personen, alle zwischen 20 und 30 Jahre alt, hellhäutig und kräftig gebaut, einer trug eine Strickjacke, ein weiterer war komplett blau gekleidet.

Am frühen Montagmorgen des gegen 0.30 Uhr bemerkte die Bewohnerin eines Einfamilienhauses an der Straße Am Trappenberg in Hochdahl Geräusche von der Terrasse ihres Hauses. Als sie die Außenbeleuchtung einschaltete, sah sie zwei Männer flüchten, die ein Gartentor aufgehebelt und gleiches gerade an der Terrassentüre versucht hatten. Hinweise sucht die Polizei auch zu Tätern, die zwischen Donnerstag und Montag in ein Haus an der Eintrachtstraße in Hochdahl einbrachen. Dazu wurde eine Terrassentüre gewaltsam geöffnet. Hinweise an die Polizei unter der Rufnummer 02104/94806450. wie

Mehr von Westdeutsche Zeitung