Die Session steht in den Startlöchern

Die Session steht in den Startlöchern

Die Session ist kurz. Bei den Letzten Hängern und der „Großen Erkrather“laufen deshalb die Vorbereitungen auf Hochtouren.

Erkrath. Klar, der Weg nach Düsseldorf ist nicht weit, aber auch bei uns gibt es Karnevalsvereine, die nicht nur zum Feiern in die Nachbarschaft ausschwärmen, sondern auch eigene Groß-Veranstaltungen stemmen. Hier ist eine Übersicht:

In Erkrath sind „Die letzten Hänger 1963“ aktiv. Sie stellen in dieser Session mit Wolfgang I. und Christine I. das Prinzenpaar. „Im Januar beschränkt sich Erkraths ältester Karnevalsverein aber im Wesentlichen darauf, die Feste anderer Narren im Umland zu besuchen“, erzählt Schatzmeisterin Traudel Freund.

Am Sonntag, 21. Januar, ist ab 14.11 Uhr Seniorenkarneval in Haus Bavier (Bahnstraße). „Dann kommen bis zu 150 verkleidete Senioren zum Kaffee und wir bieten ihnen ein tolles Programm.“

Am Sonntag, 3. Februar, folgen der 28. Biwak und der große Erkrather Karnevalsumzug, den die Hänger seit mittlerweile 31 Jahren organisieren. Am darauffolgenden Samstag, 10. Februar, steht der 31. Klüngelball in der Stadthalle Erkrath auf dem Programm. Mit dabei sind: das Bundesfanfarenkorps Düsseldorf Hamm, Cisco & die Notärzte, Heinz Hülshoff, Merlin & Co, das Tanzkorps Rot Weiss Bechen von 1952, die Prinzenpaare aus Erkrath und Unterbach und viele andere. Speisen und Getränke sind zu zivilen Preisen in der Stadthalle Erkrath, Neanderstraße 58, erhältlich. Einlass ist ab 17.30 Uhr, der Eintritt kostet 17,50 Euro. Karten gibt es im Vorverkauf in der Zentrale der Letzten Hänger unter der Telefonnummer 0211/97179300. Weitere Informationen und Termine hält das Internet bereit.

haenger.com

Die Große Erkrather Karnevalsgesellschaft 1994 mit ihren aktuell 90 Mitgliedern hat sich auch einiges vorgenommen: Ihr Kinderprinzenpaar Jonah und Lena lädt bereits am Samstag, 20. Januar, 14.11 Uhr zum Kinderkarneval ins Bürgerhaus Hochdahl (Sedentaler Straße 105) ein. Dort treten auf: Volker Rosin, die Hoppe-Dötze, die Kinder-Tanzgarde und Sängerin Melissa. Auch das Düsseldorfer Kinderprinzenpaar hat sich angekündigt. Kinder zahlen drei Euro Eintritt, Erwachsene sind mit vier Euro dabei. Karten gibt es nur nach Voranmeldung oder an der Tageskasse.

Die nächste große Sause ist der „Bunte Abend“ am Samstag, 27. Januar, in der Stadthalle Erkrath. „Dort treten viele namhafte Künstler auf“, verspricht der erste Vorsitzende, Udo Wolffram. Er hofft auf zahlreiche Besucher, die bereit sind, 19 Euro Eintritt zu bezahlen. Beginn ist um punkt 19.11 Uhr. An Weiberfastnacht, Donnerstag, 8. Februar, laden die IG Erkrath und die EKG zur fünften Närrischen Markthalle ein. Unter der Markthalle (Bavierstraße) steigt das „Mega-Event in Erkrath mit einem Spitzenprogramm“, so der Präsident. Der Eintritt ist frei.

Und Rosenmontag? Den verbringen die Erkrather Jecken bei befreundeten Vereinen in Düsseldorf .

Mehr von Westdeutsche Zeitung