Der Erkrather Ferienspaß bietet Kindern spannende Aktivitäten

Der Erkrather Ferienspaß bietet Kindern spannende Aktivitäten

Die Stadt bietet in der Realschule vier Wochen lang eine Ganztagsbetreuung an. Der Verein „Interaktiv“ gestaltet das Programm.

Erkrath. Wer auf der Suche nach spannenden Aktivitäten in den Sommerferien ist, kann sich unter anderem noch für den Erkrather Ferienspaß anmelden, den die Stadtverwaltung organisiert. Folgende Termine und Aktivitäten stehen zur Auswahl: Zirkus ZappZarapp, vom 16. bis 21. Juli, Bolzplatz Kinderhaus Sandheide, Kosten pro Teilnehmer: 60 Euro; Clash-Royal, 16. bis 20. Juli, Regenbogenschule Unterfeldhaus, Kosten: 40 Euro; Druckwerkstatt, 23. bis 27. Juli, Regenbogenschule, Kosten: 40 Euro; Wir erforschen den Wald, 27. Juli, Grundschule Willbeck, Kosten: fünf Euro; Kinderfotokursus, 6. bis 10. August, Grundschule Millrath, Kosten: 50 Euro; Tai Chi, 13. bis 17. August, Carl-Fuhlrott-Schule, Kosten: 40 Euro; Mit Grips gegen Muckis, 13. bis 17. August, Carl-Fuhlrott-Schule, Gymnastikhalle, Kosten: 40 Euro; Einblick in die Feuerwehr, 15. August, Feuerwehr Erkrath Schulungsraum, kostenlos; Selber denken macht schlau, 20. bis 24. August, Kinderhaus Sandheide, Kosten: 40 Euro; Wildkräuterwanderung, 23. August, Kosten: fünf Euro. Das gesamte Programm gibt es auch unter dem Stichwort „Ferienspaß“ im Internet.

erkrath.de

Für Schüler der vierten, fünften und sechsten Klasse gibt es in den Sommerferien zudem vier Wochen lang eine Ganztagsbetreuung in der Realschule Erkrath, Karlstraße 7-9, montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 15 Uhr. Die Wochen sind einzeln buchbar. Das Programm wird vom 23. Juli bis zum 17. August angeboten. Offizieller Veranstalter ist die Stadt, gestaltet und organisiert wird das Programm, das auch Ausflüge beinhaltet, vom Verein „Interaktiv“.

Anmeldung und nähere Auskünfte, auch zu den Kosten, gibt es unter Telefon 02102/879900, per E-Mail oder im Internet. Das Angebot von „interaktiv“ ist besonders für berufstätige Eltern interessant, weil es an die Arbeitszeiten angepasst ist. Berufstätige mit kleinem Einkommen können beim Jugendamt eine Ermäßigung erfragen. Red

info@interaktiv-schule.de interaktiv-schule.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung