Das Neanderbad öffnet früher als gewohnt

Das Neanderbad öffnet früher als gewohnt

Dienstag fällt der Startschuss für die Open-Air-Saison.

Erkrath. Im Neanderbad laufen aktuell die letzten Vorbereitungen auf Hochtouren. „Wegen des Wetterumschwungs eröffnen wir das Freibad nun schon am Dienstag, 16. Mai“, informiert Till Eckers, Leiter des Neanderbads.

Ende März wurde mit der Auswinterung des Außenbereichs begonnen. Das 25 Meter lange Schwimmbecken wurde grundgereinigt und mit Wasser befüllt. Bis die zirka 350 000 Liter Wasser vollständig im Becken sind, vergehen immerhin zwei bis drei Tage. Erst wenn das Becken überläuft, kann die Filtration in Betrieb genommen werden. Dann dauert es noch etwa 24 Stunden, bis alle Hygieneparameter erreicht sind. Und bei den momentanen Temperaturverhältnissen vergehen weitere drei Tage bis zur gewünschten Wassertemperatur von 26 Grad.

Einige Arbeiten müssen noch erledigt werden: Spielgeräte auf dem Spielplatz montieren und überprüfen, Rasen mähen, Beachvolleyballfeld aufbereiten, Bänke, Liegen und Sonnenschirme aufbauen, Mülleimer aufstellen und vieles mehr. „Am Montag wird noch das Kinderplanschbecken mit Wasser befüllt“, so Till Eckers. „Und dann hoffen wir auf viele warme Tage.“

Auch nach dem Start in die Freibadsaison wird das Außenbecken nur an Tagen mit einer zu erwartenden Tageshöchsttemperatur von über 18 Grad geöffnet. „Die im letzten Jahr neu angeschaffte Abdeckplane für das Außenbecken reduziert den Energieeinsatz und macht das heute schon klimaneutrale Bad noch umweltfreundlicher“, erklärt Till Eckers.

An Christi Himmelfahrt, Donnerstag, 25. Mai, ist das Bad von 8 bis 20 Uhr geöffnet. Am Samstag, 3. Juni, lockt ein Animationsprogramm für Groß und Klein von 13 bis 18 Uhr.

www.neanderbad.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung