1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Erkrath

Bei jedem Wetter ab in die Natur

Bei jedem Wetter ab in die Natur

Heike Bröker gibt pro Woche fünf Nordic Walking Kurse beim TSV Hochdahl und ist viel im Grünen unterwegs.

Erkrath. „Das Schönste an meiner Arbeit als Nordic Walking Trainerin ist, dass ich viel an der frischen Luft bin und dabei abschalten kann. Die Gegend bietet sehr schönes Gelände, in dem man seine Ruhe hat“, beschreibt Heike Bröker ihren Beruf als Nordic Walking Trainerin beim TSV Hochdahl. Vor zehn Jahren hat sie beim Deutschen Nordic Walking Verband (DNV) walken gelernt und ist von der Sportart seitdem begeistert.

Privat sei sie ein Fan von der Natur, vor allem vom Neandertal. Das könne sie den Teilnehmern in den Kursen weitergeben. „Ich bin mit der Gruppe in der Natur unterwegs und kann dabei Themen wie den Umweltschutz oder die gegenseitige Rücksichtnahme von Wanderern und Radfahrern im Neandertal ansprechen.“

Pro Woche gibt Heike Bröker fünf Nordic Walking Kurse und ist somit siebeneinhalb Stunden im Grünen unterwegs. Ihr Beruf sei sehr abwechslungsreich und eine gute Kombination von Tätigkeiten drinnen und draußen. Pro Quartal leitet sie zwei achtwöchige Präventionskurse für Anfänger, in denen die Technik erlernt wird. Die Fortgeschrittenen verteilen sich je nach Leistungsstufe auf weitere Kurse, so dass pro Woche 100 Teilnehmer beim TSV unter Anleitung von Heike Bröker, ihrem Mann oder einer Kollegin walken.

Heike Bröker, Walking-Lehrerin

Die Arbeit an der frischen Luft beschränkt sich bei Heike Bröker nicht nur auf den Sommer. Die Kurse laufen im Winter genauso weiter. „Auch die Abendkurse. Dann sind wir mit Stirnlampen unterwegs. Ich sage immer, es gibt nur falsch angezogenen Leute. Mit der richtigen Kleidung kann man bei jedem Wetter draußen sein“, berichtet die Trainerin.

Natürlich sei frühlingshaftes klares Wetter besonders schön, zum Walken habe sie aber kein Lieblingswetter. Im Schnee sei es genauso traumhaft und selbst Regen sei nicht so schlimm, wenn man einmal draußen ist. „Nur Glatteis ist nicht so schön, da rutscht man leicht aus“, erzählt Heike Bröker.

In ihrer Freizeit ist sie noch mehr im Grünen unterwegs. Ob Fahrrad fahren, joggen, wandern oder walken, wenn sie nicht arbeite, sei sie eigentlich immer draußen, meint Heike Bröker. Da der Großteil ihres Bekanntenkreises genauso naturbegeistert ist, sei sie regelmäßig am Wochenende mit Freunden unterwegs. Nordic Walking ist schnelles Gehen, bei dem die Bewegung der Arme durch zwei Stöcke, ähnlich Skistöcken, unterstützt wird. Dadurch ist der ganze Körper im Einsatz. Arme, Schultern und Rücken werden trainiert, Gelenke und Wirbelsäule entlastet. Die Sportart ist zudem ein gutes Ausdauertraining, das das Herz-Kreislauf-System stärkt. Weil das Training bei jeder Witterung stattfindet, wirkt es sich positiv auf das Immunsystem aus.