1. NRW
  2. Kreis Mettmann

Brennender Kinderwagen in Mettmann: Brandstiftung?​

Feuer : Brennender Kinderwagen in Mettmann: Brandstiftung?

In einem Mehrfamilienhaus in Heiligenhaus kam es am Donnerstagabend zu einem Brand im Hausflur. Ein Kinderwagen stand in Flammen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Am späten Donnerstagabend hat es in einem Hausflur eines Mehrfamilienhauses in Heiligenhaus gebrannt. Ein dort abgestellter Kinderwagen stand in Flammen und wurde vollständig zerstört. Glücklicherweise wurde niemand verletzt und der Schaden belief sich ausschließlich auf den Kinderwagen. Die Polizei geht zum jetzigen Zeitpunkt von Brandstiftung aus.

Gegen 22:50 Uhr entdeckte eine Bewohnerin des Hauses an der Harzstraße fest, dass der Kinderwagen in Flammen stand. Laut Zeugenaussagen soll dieser bereits seit längerer Zeit im Hausflur gestanden haben. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen und verhindern, dass das Feuer sich ausweitete, allerdings kam es zu starken Verrauchungen im Haus. Es wurde niemand verletzt.

Nach ersten Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass der Kinderwagen bewusst in Brand gesteckt worden ist. Konkrete Hinweise auf ein Motiv des Täters gibt es jedoch noch nicht. Für sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Heiligenhaus Hinweise telefonisch (02056/93126150) entgegen.

(Red)