1. NRW

Krefelder VHS bietet einen Einstieg in den Arbeitsmarkt

Die Volkshochschule qualifiziert zur Kindertagespflege und zur Betreuungskraft : Einstieg in den Arbeitsmarkt

Die Volkshochschule bietet neue Qualifizierungskurse zur Kindertagespflege und zur Betreuungskraft in Pflegeeinrichtungen an.

Die Volkshochschule Krefeld gehört zu den größten Anbietern an Integrationskursen in der Stadt. 40 Kurse bietet sie in der Regel an, die Angebote laufen nach einer Corona-bedingten Pause bereits wieder. „Seit der Flüchtlingskrise 2015 machen diese Kurse 50 Prozent unseres Unterrichtsvolumens aus“, sagt Inge Röhnelt, Leiterin, der VHS Krefeld. Man sei dabei im stetigen Austausch mit dem Jobcenter und der Stadt. „Wir machen uns intensiv Gedanken darüber, wie die Kursteilnehmer im Anschluss an diese Kurse auf dem Arbeitsmarkt Fuß fassen können“, so Röhnelt. Mit einem neuen Angebot geht die VHS ab August darauf ein. Sie bietet einen Zertifikatslehrgang „Kindertagespflege“ an.

Derzeit fehlen — nicht nur — in Krefeld Kita-Plätze. Das Jugendamt sieht als Alternative dazu die Kindertagespflege. Sie bietet sich insbesondere für Kinder unter drei Jahren an und kann im Haushalt der Tagespflegeperson, im Haushalt der Kinder oder in anderen geeigneten Räumen stattfinden. Der Lehrgang soll nun einen doppelten Vorteil bieten: Absolventen der Integrationskurse den Einstieg in die Arbeitswelt ermöglichen und zugleich den Mangel an Kinderbetreuungskräften lindern. Mit dem Abschluss des tätigkeitsbegleitenden Teils ist laut Maike Tierel von der VHS eine wesentliche Voraussetzung für die endgültige Pflegeerlaubnis gegeben. Die Stadt Krefeld ruft zur Unterstützung des Kurses Landesmittel ab, 2000 Euro pro Teilnehmer gibt es dazu. Es verbleibt ein Eigenanteil in Höhe von 450 Euro für den eineinhalbjährigen Lehrgang, der freitags und samstags stattfindet.

Mit einem zweiten Kurs wird ein ähnliches Ziel verfolgt. Nachdem das Pilotprojekt erfolgreich abgeschlossen wurde, bietet die VHS ab 24. August erneut eine Qualifizierung zur „Betreuungskraft in teil- und vollstationären Pflegeeinrichtungen“ an. Denn auch Pflegehilfskräfte werden händeringend gesucht. Der Kurs, für den es Bildungsgutscheine gibt, dauert drei Monate inklusive Praktikum. Viele Teilnehmerinnen des ersten Kurses seien direkt in eine Festanstellung gekommen, sagt Röhnelt.

In beiden Kursen sind noch Plätze frei. Infos unter:

vhsprogramm.krefeld.de