1. NRW
  2. Krefeld

Zwei Millionen für Spielplätze

Zwei Millionen für Spielplätze

Der Jugendhilfeausschuss hat zugestimmt — die Stadt investiert zwei Millionen Euro in Spielplätze, insgesamt sind 28 Maßnahmen geplant. Der Spielplatz am Voltaplatz bekommt für 145 000 Euro einen Bolzplatz, die Erweiterung der Skateranlage kostet 36 000 Euro.

Die Spielanlagen Südwall/Westwall erhalten 231 000 Euro und die an der Geldernsche Straße 60 000 Euro. Für 63 000 Euro entsteht 2019 ein neuer Spielplatz an der Saumstraße. In Uerdingen wird der Spielplatz am Zollhof im nächsten Jahr für 336 000 Euro umgestaltet.

Aus kommunalen Mitteln erfolgt die Fertigstellung des Spielplatzes Fungendonk für insgesamt 140 000 Euro. Der Ausbau der Spiellandschaft auf der Stadtwaldwiese ist mit 500 000 Euro veranschlagt. An der Friedrich-Fröbel-Straße soll der Spielplatz für 160 000 Euro ausgebaut werden. Die Sanierung des Spielplatzes Engerstraße kostet 120 000 Euro.

Auf vielen Spielplätzen müssen Geräte ausgetauscht werden, die in die Jahre gekommen sind: an der Hermannstraße, an der Kempener Allee, Bönnersdyk, Fritz-Huhnen-Straße, Vom-Bruck-Platz, Biebricher Straße und an der Melanchthonstraße — die Kosten belaufen sich auf 145 000 Euro. Red