1. NRW
  2. Krefeld

Zwei Krefelder singen bei The Voice of Germany

TV-Show : Zwei Krefelder singen bei „The Voice of Germany“

Am Donnerstagabend können bei den dritten „Blind Auditions“ der TV-Sendung The Voice of Germany die Daumen gedrückt werden. Bei der Ausstrahlung sind nämlich zwei Teilnehmer aus Krefeld dabei.

Wenn am Donnerstagabend um 20.15 Uhr die dritten „Blind Auditions“ der TV-Sendung „The Voice of Germany“ ausgestrahlt werden (ProSieben), dann dürften die Vorfreude und Spannung in mindestens zwei Krefelder Haushalten steigen. Denn mit dem 52-jährigen Francesco und der 19-jährigen Luna sind gleich zwei Teilnehmer aus Krefeld dabei, die mit ihrem Gesang versuchen wollen, die Jury um Sarah Connor, Johannes Oerding, Nico Santos und Mark Forster von ihrem Talent zu überzeugen.

Dafür haben sie nur anderthalb Minuten Zeit. 90 Sekunden also, die das Leben der Talente verändern können, sofern sich einer der sogenannten Coaches in seinem Stuhl umdreht. Grundvoraussetzung dafür ist, dass die Leistung des Sängers stimmt. Denn die vier Jurymitglieder sehen den Kandidaten zunächst nicht, können sich so voll und ganz auf die Stimme konzentrieren.

Ob Francesco oder Luna schließlich eine Runde weiterkommen, wird sich im Laufe des Donnerstagabends zeigen. Ein anderer Krefelder, Peter Hoebertz, schaffte dies bereits zum Auftakt der neuen Staffel von The Voice of Germany vor zwei Wochen. Mit seiner Interpretation von „Wellerman (Sea Shanty)“ von Nathan Evans konnte er kurz vor Ablauf seiner 90 Sekunden Forster überzeugen, darf unter der Führung des Popsängers am Gesang arbeiten und hoffen, Runde für Runde weiterzukommen. Red