1. NRW
  2. Krefeld

Zum Schutz der Schneeleoparden

Zum Schutz der Schneeleoparden

Der Krefelder Hans Christian Mittag spendete dem Krefelder Zoo ein 10 000 Euro teures interaktives Lernmodul.

Seit Jahren sind sie bedroht und stehen auf der Roten Liste der gefährdeten Tiere: die Schneeleoparden. Der Krefelder Hans Christian Mittag will dagegen etwas tun und stiftete dem Zoo ein modernes interaktives Lernmodul für etwa 10 000 Euro. Die Videotafel vor dem Gehege der Schneeleoparden spielt kurze und verständliche Filme ab, um den Besuchern die Tiere und deren Umgebung näher zu bringen.

Mittag, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie in Neuss, setzte sich zusammen mit dem Naturschutzbund (Nabu) schon seit den 90er Jahren für die Tiere ein.

In Asiens Bergregionen von bis zu 6000 Metern Höhe leben die Schneeleoparden. Ihr Aussterben wird durch die illegale Jagd auf ihr dickes Fell, ihre Zähne und Knochen begründet. Dazu kommt der Klimawandel, wodurch ihr Lebensraum kleiner und die Beute weniger wird. Von Wilderern aufgestellte Murmeltier-Schlagfallen verletzen die scheuen Katzen meist lebensgefährlich.

Der NABU engagiert sich seit 1999 für den Schneeleoparden. Mit einer Anti-Wilderer-Einheit, bestehend aus Rangern, beschlagnahmen sie versteckte Waffen und beseitigen aufgestellte Fallen der Wilderer. Auch die Videos des Lernmoduls wurden mithilfe des Nabu gedreht.

Mittag, inzwischen Nabu—Ehrenmitglied, kam letztes Jahr auf den ebenfalls sehr engagierten Krefelder Zoo zu. Er möchte, dass Zoobesucher mehr über die Katzen erfahren. Dafür stiftete er dieses Lernmodul, das mit vier Kurz-Filmen Schutzmaßnahmen und die Tiere selbst dem Zuschauer näher bringen will. Mittag ist überzeugt von der Videostele vor dem Gehege der Schneeleoparden: „Auch ohne Führungen sollen die Zoobesucher etwas über die Schneeleoparden erfahren“. Auch aus diesem Grund spendete Mittag ein zweites Modul dem Neunkirchener Zoo.

Zoodirektor und Geschäftsführer Wolfgang Dreßen ist von dem Projekt begeistert: „Lebende Bilder sprechen eine andere Sprache als einfache Schilder“. Er betont, dass gerade Kinder so bessere Eindrücke von den Großkatzen und deren Lebensraum erhalten.

Am Sonntag, 22. Oktober, findet von 11 bis 16.30 Uhr im Zoo ein Schneeleoparden-Aktionstag statt.

Das Wappentier des Zoos können die Besucher durch Angebote an Infoständen kennenlernen. Sie können unter anderem. Pfotenabdrücke in Ton stempeln.

Weitere Informationen zu den Schneeleoparden und ihrem natürlichen Lebensraum sind per Mail erhältlich.

info@zookrefeld.de