1. NRW
  2. Krefeld

Zoo Aid - Blind Guardian spielen bei Festival für den Zoo in der Kufa

„Zoo Aid“ in Krefeld : Blind Guardian spielen bei Festival für den Zoo

Auch Krefelds Musiker möchten den Zoo unterstützen. Dazu wird es ein Festival mit zahlreichen Bands in der Kufa geben - darunter bekannte Namen.

Update, 09.01.: Bei dem Benefiz-Festival „Zoo Aid“ für den Zoo in der Kulturfabrik am 25. und 26. Januar wird neben zahlreichen anderen Krefelder Bands auch die international bekannte Metal-Gruppe Blind Guardian auftreten. Auch das Duo Specktakel („Mama Laudaaa“) wird spielen. Tagestickets kosten 15 Euro. Es gibt auch ein Wochenendticket für 28 Euro. Karten unter: kulturfabrik-krefeld.de

08.01: Nachdem Krefelds Sportvereine mit einem Fußball-Hallenturnier kurzfristig eine große Benefiz-Aktion zugunsten des Krefelder Zoos angekündigt haben, folgen nun die Musiker der Stadt: Zahlreiche Akteure der Krefelder Musikszene werden den Zoo Ende Januar mit einem zweitägigen Festival in der Kulturfabrik unterstützen. Das kündigte nun Kulturorganisator Jörg Enger an. Die Rahmenbedingungen: Am Samstag, 25. Januar, ab 14 bis 22 Uhr, und am Sonntag, 26. Januar, 15 bis 23 Uhr, soll es Konzerte unterschiedlichster Stilrichtungen geben. Darunter etwa die Partyband Oedingsche Jonges, die Soulband Alex’s Kept Secret, die Rockband Vivid Sun oder die Hip-Hop-Formation Fight Flow Sound. Viele weitere Namen werden folgen, darunter auch noch weit über Krefelds Grenzen bekannte, erklärt Enger weiter. Mehr als 20 Bands — darunter Profis ebenso wie „Hobbyisten“ — sollen es werden. Weitere Infos dazu sollen bald folgen.

Der Erlös der Veranstaltung soll dem Zoo komplett gespendet werden. Tagestickets soll es für je 15 Euro geben. Der Vorverkauf werde ebenfalls bald starten. Eintrittskarten können dann über die Kulturfabrik erworben werden.

Musiker und Techniker verzichten auf ihre Gagen, alles wird ehrenamtlich gestemmt, so Enger weiter. Das Festival soll den Namen „Zoo Aid“ – in Anlehnung an das legendäre Live-Aid-Konzert mit Queen und anderen im Jahr 1985 – tragen. Am Neujahrstag seien noch alle geschockt gewesen, am zweiten Januar sei schon am Grundkonzept für die Veranstaltung gearbeitet worden. Seit Anfang der Woche stehe die Kulturfabrik als Veranstaltungsort fest, erklärt Enger, wie schnell alles ging. Insgesamt sechs Akteure der Kulturszene kümmern sich um die Organisation, so Enger, der die Solidarität der Musiker für den Zoo als „unglaublich groß“ beschreibt. Auch die Krefelder Musiker Initiative unterstütze die Benefiz-Aktion. pasch