1. NRW
  2. Krefeld

Zeugen gesucht​: Drei parkende Autos in Krefeld haben gebrannt​

Zeugen gesucht : Drei parkende Autos in Krefeld haben gebrannt

Drei Autos sind in der Nacht zu Samstag in Krefeld in Flammen aufgegangen. Jugendliche sollen mit Böllern hantiert haben.

In der Nacht von Freitag auf Samstag haben in Krefeld insgesamt drei Autos an zwei verschiedenen Orten gebrannt, teilte die Polizei mit.

Die Beamten erhielten gegen 0.22 Uhr Hinweise auf ein qualmendes Auto an Deutscher Ring und Lüdersstraße. Vor Ort qualmte ein Mercedes. Die Feuerwehr konnte das Fahrzeug schnell löschen.

Um 3.45 Uhr ging ein weiterer Anruf bei der Polizei ein, dass es an der Lewerentzstraße erneut zu einem Brand an einem Auto gekommen sei. Hier stellte die Polizei fest, dass ein VW und ein Toyota in Vollbrand standen. Das Feuer sprang auf einen Müllcontainer über, der neben den geparkten Fahrzeugen stand. Durch die Hitze ist die Jalousie eines angrenzenden Hauses geschmolzen. Das Haus wurde vorübergehend evakuiert. Die Feuerwehr löschte das Feuer. Die gelöschten Fahrzeuge wurden sichergestellt. Personen wurden bei den Bränden laut Polizei nicht verletzt.

Neue Erkenntnisse:

Im Rahmen der Ermittlungsarbeit erhielten die Beamten Hinweise auf zwei Männer, die Fotos von Jugendlichen gemacht haben, die mit Böllern hantiert haben sollen. Weder die Männer, noch die Jugendlichen haben sich bisher bei der Polizei gemeldet. Für Hinweise werden Zeugen gebeten sich telefonisch an die 02151/6340 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de zu wenden.

(red)