1. NRW
  2. Krefeld

Zahl der Drogentoten in Krefeld gestiegen​

Aktuelle Zahlen : Zahl der Drogentoten in Krefeld gestiegen

Die Zahl der durch Drogenmissbrauch ums Leben gekommenen Menschen ist zuletzt gestiegen. Experten sehen einen Zusammenhang mit der Corona-Pandemie.

Nach den aktuellen Zahlen des Statistischen Landesamts NRW sind 2020 in Krefeld 52 Menschen durch Drogenmissbrauch gestorben. Im Vorjahr waren es lediglich 31, eine Steigerung um 67,7 Prozent. Dabei starben 46 Menschen durch Alkoholkonsum und sechs Menschen durch illegale Drogen.

Der Anteil der Todesfälle durch Drogenmissbrauch an allen Todesfällen stieg in Krefeld von 1,1 Prozent auf 1,8 Prozent. Aufgrund der Corona-Pandemie seien viele Menschen in eine verstärkte Lebenskrise geraten, sagt Michael Lobscheid von der Krankenkasse IKK classic, welche die Zahlen ausgewertet hat. Es sei wichtig, dass Präventions- und Hilfsangebote auch in einer möglichen nächsten Coronawelle angeboten würden, betont Lobscheid.

Die Zahl der Drogentoten in Krefeld ist trotz der Steigerung im Jahr 2020 verglichen mit dem Jahr 2010 um rund 30,0 Prozent gesunken.