Thriller in der Wanne

Krefeld. Nein, so angesagt sie derzeit auch sind — W. Zetti kann mit diesen neumodischen Elektrobüchern, noch neumodischer als E-Books bezeichnet, überhaupt nichts anfangen: Thriller gehören für ihn nach wie vor auf Papier, am liebsten in gebundener Form.

Viele Buchfans werden ihm zustimmen: Frisch ausgepackte Hardcover haben ihren ganz eigenen Duft, und ein findiger Anbieter hat daraus sogar schon ein Parfüm entwickelt. Was aber am meisten zählt: W.Zetti liest seine Thriller am liebsten in der Badewanne. Ganz unelektrisch. Zur Sicherheit.

Mehr von Westdeutsche Zeitung