1. NRW
  2. Krefeld

WZ wettet mit Pinguinen für guten Zweck

WZ wettet mit Pinguinen für guten Zweck

Verlierer muss Geld für Jugendabteilung des KEV 81 sammeln.

Wetten, dass es eine gute Saison für die Pinguine wird? Wir von der Westdeutschen Zeitung hoffen es natürlich, KEV-Sportdirektor Matthias Roos ist davon sogar überzeugt. „Wir haben eine gute Vorbereitung hingelegt. Wenn wir unsere Heimspiele gewinnen, ist alles drin.“ Und damit das gelingt, haben WZ und Pinguine eine Wette abgeschlossen. Das Gute daran: Niemand kann sie wirklich verlieren. Es gibt gar einen garantierten Gewinner: den KEV 81.

Foto: DJ

WZ-Redaktionsleiter Michael Passon und Sportchef Stephan Esser tippen gegen Roos, wie viele Tore die Pinguine nach der regulären Spielzeit auf dem Konto haben. Wer näher dran ist, sieht dem anderen dabei zu, wie er Geld für die Jugendabteilung einsammelt.

Die WZ hat für den Fall der Fälle Michael Nepeßen mit seiner mobilen Wurstbraterei „Bratwurst-Paule“ an Bord geholt und würde an einem Samstagnachmittag in der Krefelder City so viele Würstchen wie möglich unters Volk bringen. Der Erlös ginge an den KEV 81. Matthias Roos folgt demselben Prinzip, indem er mit Nachwuchsspielern im Vapiano Pizza backen will.

Wie hoch getippt wurde, wissen die Parteien von einander nicht. Die Zahlen liegen bis Anfang März in einem verschlossenen Umschlag in der WZ-Redaktion.